Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Kopfschmerzen beim körperlicher Anstrengung

Hi,
ich habe ein Problem.
Vor 4 Wochen hatte ich Sportcamp, 3 Tage auspowern. Ich bin zwar sportlich, mir ging es aber schon an die Substanz. Plötzlich, beim 3km lauf spürte ich nach 2km in der Sonne einen stechenden "hohen" Kopfschmerz. Dieser blieb einige Stunden. An der flüssigkeit liegt es sicher nich, ich trinke ca. 2 Liter Wasser am Tag, beim Sport mehr.
Seitdem, immer wenn ich Sport mache oder auch nur schnell vom Stuhl aufspringe spüre ich diesen Schmerz. Der Arzt konnte keinen Infekt feststellen, Blut ist in Ordung. Leider hat er jetzt Urlaub, danach will er mich zum röntgen o.ä. schicken.

Könnt Ihr mir sagen, was mit mir sein kann? Möchte so gern wieder Sport machen.

Danke!
«13456711

Kommentare

  • Tobias schrieb:
    Hi,
    ich habe ein Problem.
    Vor 4 Wochen hatte ich Sportcamp, 3 Tage auspowern. Ich bin zwar sportlich, mir ging es aber schon an die Substanz. Plötzlich, beim 3km lauf spürte ich nach 2km in der Sonne einen stechenden "hohen" Kopfschmerz. Dieser blieb einige Stunden. An der flüssigkeit liegt es sicher nich, ich trinke ca. 2 Liter Wasser am Tag, beim Sport mehr.
    Seitdem, immer wenn ich Sport mache oder auch nur schnell vom Stuhl aufspringe spüre ich diesen Schmerz. Der Arzt konnte keinen Infekt feststellen, Blut ist in Ordung. Leider hat er jetzt Urlaub, danach will er mich zum röntgen o.ä. schicken.

    Könnt Ihr mir sagen, was mit mir sein kann? Möchte so gern wieder Sport machen.

    Danke!


    Hallo Tobias,

    ich habe seid 3 Wochen das gleiche Problem wie Du. Ich gehe 6 x die Woche ins Fitnessstudio, was ich leider zur Zeit nicht mehr machen kann weil eben diese starken Kopfschmerzen sofort nach der ersten übung auftreten aber dann auch wieder nach 5 min weg sind, bis halt zur nächsten übung usw. so starke Kopfschmerzen, dass ich rote Au´gen bekomme mir übel und schwindelig wird. In den nächsten Tagen habe ich ein Termin beim Neurologen, hoffe das er mir helfen kann.
    Ich war da gerade auch einer Seite da steht das es eine Art Migräne ist ... kannst ja mal gucken ... Gute Besseung !!!

    http://ihs-classification.org/de/02_klassifikation/02_teil1/04.03.00_other.html

    LG THomas
  • moin,

    bei mir war das so... ich habe gerade angefangen mit dem aufwärmen. als ich danach liegestütze machen wollte und übelst gepresst habe hatte ich solche krassen kopfschmerzen das ich dann garnichts mehr machen konnte das geht mir jetzt immer noch so ich weis keine lösung....

    grüße nico
  • Hallo!

    Durch eine körperliche Anstrengung kann der Druck im Kopf steigen- daran vielleicht schonmal gedacht, dass durch die sportliche Aktivität der Druck im Kopf steigen könnte?

    Ich selbst habe auch mit Kopfschmerzen beim Sport zu kämpfen und bei mir hängt dies damit zusammen, dass bei mir der Druck im Kopf zu hoch wird durch die Anstrengung und ich kann den Druck nicht ausgleichen und darum bekomme ich Kopfschmerzen!

    Möglicherweise ist das bei euch auch so?

    Und seit ihr euch wirklich sicher, dass ich genug trinkt???
  • Hallo,
    bei mir ist es auch so.
    Wenn ich Sport treibe oder öfter mal was heben muß kommen die Kopfschmerzen.
    Und wenn ich etwas hebe wird es noch schlimmer, also wenn der Druck steigt.
    Es dauert mehrere Stunden bis die Schmerzen weg sind.
    Viel trinken bringt da gar nichts.
    Ich nehme dann eine Paracetamol 500 und dann ist es nach 15 min. nicht mehr so schlimm.
    Es liegt ganz sicher an den Druck der dann im Kopf steigt.
    Wie kann man den Druck denn ausgleichen?
    Was kann man dagegen tun?

    MfG
    Alfred (30 Jahre)
  • Hallo, habe gerade Eure Beiträge gelesen und war gerade heute deswegen bei einem Neurologen. Jetzt lacht nicht, mein Problem ist dem Euren sehr ähnlich und ich hatte auch tierische Angst und bin deswegen heute gegangen. Bei körperlicher Anstrengung, also im Fitness-Studio hatte ich bereits Anfänge dieses Kopfschmerzes. Nun ist es noch schlimmer geworden und nimmt mir jede Lebensqualität > im Gegenteil, es hemmt meinen Partner und mich. Denn: Es ist jetzt bereits dreimal passiert, dass ich mitten im Beischlaf, genau im schönsten Moment, einen tierisch links auftretetenden Kopfschmerz vom Hinterkopf bis vorne ins Gesicht bekam. Es war ein gewaltiger stechender Schmerz und ich hatte in dem Augenblick Angst einen Überdruck entwickelt zu haben, weil ich mich auch ertappte, dabei nicht richtig zu atmen. Also, ich halte die Luft an und verspanne total meine Muskeln. Du fühlst nichts mehr, hälst Dir nur noch den Kopf und alle Lust ist wech :-( Aber nicht genug!!! Die ersten beiden Male ebbte der Schmerz bereits nach 5 Minuten ab und war nach einer halben Stunde weg. Leider ist es jetzt dazu gekommen, dass ich seit 14 Tagen diesen Schmerz aushalten muss, weil er sich diesmal nicht zurück gebildet hat. Ich war also auf Durchreise in einer neurologischen Klinik in Meppen und dieser Neurologe sagte mir, es könne sich dabei durchaus um kleine "Schwachstellen" in den Venen oder Arterien handeln, die zu kleinen Blutungen führen könnten. Insbesondere nach Manipulationen der Halswirbelsäule kann es zu solch kleinen Verletzungen kommen und durch körperliche Anstrengung können diese Gefäße irgendwann platzen. Ich war doof nicht dageblieben zu sein, ich verließ auf eigene Verantwortung das Krankenhaus! Leider hat es in meinem Heimatort noch fast 14 Tage gedauert, bis ich es heute nicht mehr ausgehalten habe und sofort zum Neurologen gegangen bin. Also: Ein Röntgen halte ich für nicht ausreichend, genau so wenig wie nur ein CT. Bei mir ist ein EEG gemacht worden und Nervenleituntersuchungen, weil mittlerweile meine HWS betroffen ist und ich Lähmungserscheinungen in der linken Hand habe. Gegen die Schmerzen nehme ich zur Zeit ein Mittel. Geplant sind noch ein MRT des Kopfes und eine MRT Angiographie, in der man die Kopfgefäße darstellen kann. Dadurch kann man eine sog. SAB ausschließen. Es wird noch eine Doppler-Untersuchung der Halsgefäße geben, weil im Jahr 2000 an meiner HWS manipuliert worden ist. Dies kann auch zu Arterienverletzungen führen. Was mich zusätzlich beunruhigt ist, dass neuderdings seit dieser letzten Attacke mein Blutdruck gestiegen ist und ich, die immer 90/60 mmHg hatte > plötzlich mit 180/90 zu kämpfen habe. Mein Herz schlägt mir echt bis zum Hals. Der Neurologe sagte, ich müsse eine Langzeit-EKG und ein Belastungs-EKG machen und es könnte sogar sein, dass ich ab jetzt vor der Anstrengung einen Betablocker brauche. NEIN Leuts > ich will keinem Angst machen. Aber bestimmte neurologische Untersuchungen sind einfach jetzt fällig!!!Ich habe bereits nach drei Wochen keine Lebensqualität mehr und habe zusätzlich Panikattacken entwickelt, sobald mein Kopf sticht. Lasst Euch das bitte nicht nehmen. Im Internet gibt es über Google Verweise auf diese Phänomene. Gebt einfach Kopfschmerz bei körperlicher Anstrengung ein und ihr findet interessante Berichte darüber. NUR > auf die leichte Schulter kann ich es nicht mehr nehmen. Da ist neurologische Abklärung nötig. Alles Gute und ich wünsche Euch ganz herzlich, dass es bald wieder im Griff ist. Eure Tina
  • Ich hab diese Art Kopfschmerz seit ich denken kann. Ob beim Fußball, Tischtennis, Volleyball, Klettern oder Radfahren. Alles habe ich bereits gemacht und überall treten nach mittleren bis großen Anstrengungen, Kopfschmerzen auf.

    Je nachdem wie weit ich es sportlich getrieben hab fiel der Kopfschmerz auch dementsprechend aus. Auch wenn ich rein körperlich (bis auf die Kopfschmerzen) noch weitermachen könnte zeigt mein Kopf mir die Grenzen auf. Andere Leute machen weiter ohne beschwerden und ich muss dann aufhören, denn wenn ich weiter mache ist der restliche Tag für mich gelaufen. Wenn ich die Kopfschmerzen habe kann ich noch nichteinmal vom Bett aufstehen ohne einen pochenden Schmerz (der im Takt des Pulses schlägt) wahrzunehmen. Alles was meinen Puls nur leicht anhebt ist unweigerlich mit Schmerzen verbunden. Darunter fallen auch gewisse wahrnehmungs Reize (Licht, Erregung usw.).

    Vorerst versuche ich damit klar zu kommen. Ich hab gelernt es Abzuschätzen wann ich aufhören sollte. So muss ich meinen Sport etwas dosieren. Nur irgendwann werde ich mal einen Arzt dazu befragen.

    Ich bin nur was Tabletten angeht sehr empfindlich (ich nehme auch keine wenn ich Kopfschmerzen habe) . Ich würde mir eine natürliche Lösung wünschen, ohne Betablocker oder sonstiges. Der Mensch ist ein Produkt der Natur und mit Natur muss dieses Problem meiner Meinung nach auch gelöst werden können. Schließlich geht´s mir ja sonst eigentlich ganz gut wenn ich nicht grad viel Sport treibe.

    grüße Olli


    23 Jahre
    195cm
    ca 100 kg
  • hallo tina,

    ich habe haargenau die selben symptome wie du sie hast. auch bei mir ziehen die schmerzen vom hinteren teil des kopfes bis zur stirn hin.
    ich mache zwar kaum sport oder so, aber beim beischlaf treten die argen schmerzen auf. mir is auch aufgefallen, dass es auch mit dem atmen zu hat. und wenn ich den höhepunkt erreicht habe, muss ich mich sofort auf die seite legen und mir den kopf mit den händen drücken. aber es bringt nichts. dieser schmerz hält nun auch mehrere tage an. zwar nicht so extrem aber es schmerzt dennoch arg.
    nun werde ich auch mal zum onkel doc rennen müssen und die sollen das mal untersuchen.
    bei mir ist jetzt noch ein eisenhaltigen geschmack aufgetreten. kann es nicht orten ob es von geruch oder aus der mundgegend kommt. denn blut sehe ich nicht.
    jetzt wollte ich mal fragen was die doktoren bei dir festgestellt haben. es sind ja doch schon ein paar monate vergangen als du zu diesem thread was geschrieben hast.
    ich bitte rasch um deine antwort. auch von leuten die die gleichen sachen schon durchgemacht haben und ergebnisse von ärtzen haben.
    was ist die genaue diagnose des arztes??? das würde ich gerne mal wissen!
    ich bin kein arztgänger. absolut nicht. nicht das die sagen das wird schon wieder oder so.
    schade ist es nur, dass meine zukünftige auch darunter leiden muss.
    nen hws hatte ich vor ca 10,5j. hatte nur ne krawattenstütze damals bekommen und ne massage.
    aber eine lähmungserscheinung habe ich bis jetzt NOCH nicht. hoffe das es auch nicht kommt.

    LG Sven
  • Hallo Ihr Lieben,

    ich habe natürlich das selbe Problem. Gerade komme ich aus dem Keller und musste schon nach dem Bankdrücken, womit ich starte aufhören wegen zu starker schmerzen. Diese Treten seit längerem oft auf ( nicht immer ). Hatte diese auch mal beim sexuellen Höhepunkt! Hatmich auch sehr belastet. Bin dann zum Doc der mir sorfort ein Notfall MRT verordnet hat. War da und der Doc hat nichts ausser gewöhnliches festgestellt. Daher hab ich das ganze jetzt schleifen lassen. Versucht mal Bankdrücken als letztes zu machen.

    Hatte Die koprschmerzen als erstes nur in der linken Kopfhälfte vom nacken bis vorne zur stirn UNERTRÄGLICH
    Danach ( monate später ) zwischendurch gings dann mal wieder in der Rechten kopfhälfte
    Und heute ( was aber dank aspirin schon wieder nachgelassen hat ) im gesamten kopf nicht ganz so häftig.

    Hatte das vor 2 Jahren schonmal und genauso ists auch auf diversen DocterSeiten beschrieben.

    Ich werd jetzt einen Termin beim Orthopäden mACHn und euch auf dem Laufenden halten.

    Arbeite im Büro und hab daher die These dass der körper es nicht verkraften kann sofort hoch zu schalten wenn man den ganzen tag gesessen hat?!

    Ich google schon seit monaten und hab erst jezz ein Forum gefunden wo meine beschwerden exakt gleich beschrieben werden :)

    Wir packen das schon ;)
  • HI,
    Habe auch die symptome, jedoch erst seit ein paar Tagen. Ich hab solch eine Art von Kopfschmerzen davor nicht gehabt. Seit ich vor ein paar tagen im Sportunterricht war und 2 Minuten am Stück Seilspringen musste habe ich diese Kopfschmerzen bei Anstrengungen. Beim Seilspringen bin ich nach knapp über einer Minute vom rasch und heftig einsetzenden Schmerz niedergestreckt worden. Bei mir Ziehen sich die Kopfschmerzen auch von Links hinten bis ganz Links vorne und fühlt sich zusätzlich noch so an als würde gleich mein Auge rausfliegen oder platzen. Heute sind mir beim Heimtraining (Curls mit Kurzhanteln) nach dem ersten Satz die Kopfschmerzen gekommen.
  • hallo , auch ich habe diese kopfschmerzen beim sport (fitnesstudio) und beim beischlaf. bisher hat hier noch niemand eine lösung parat gestellt. ist hier jemand dabei der das auch hatte und jetzt nicht mehr? und wenn ja, was hast du dagegen unternommen ?
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.