Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Einseitige starke Kopfschmerzen

Ich fange mal gamz von vorne an.
Letzten Freitag wurde mir an der, von mir aus, linken Seite des oberkiefers ein Weisheitszahn gezogen. Das lief komplett Problemlos und er war nach kurzer Zeit draußen. Es gab keine Schwellung oder ähnliches. Nur eben normale schmerzen, die mit Ibuprofen ganz zu beseitigen waren.

Am nächsten Tag musste ich dann für 2,5 Stunden raus um für einen Bekannten Zeitungen auszutragen. Dabei muss ich mir dann irgendwas eingefangen haben. Ich bekam eine Erkältung. Naja und bei mir geht eine Erkältung immer mit Ohrenschmerzen einher. Nichts weltbewegendes, nur schnupfen Halsschmerzen und leichter Husten.

Hab dann bis Heute alles durchgestanden, aber mich dazu entschlossen zum Arzt zu gehen und mich krankschreiben zu lassen. Man fühlt sich mit einer Erkältung eben nicht arbeits bzw. Lernfähig.

Als ich nach hause kam habe ich die verschriebenen Medikamente bzw. etwas vergleichbares, dass wir noch im Haus hatten eingenommen. Kurze Zeit später fingen die qualen an. Ich saß seit ca ner Stunde am pc als sich starke einseitige Kopfschmerzen meldeten. Sie kamen sehr plötzlich und ich wusste erstmal was ich denn tun sollte. Ich griff zum Ibuprofen, in der Hoffnung, dass es helfen würde. Ein Irtum leider. Geholfen hat es überhaupt nicht. Ich lief dann rastlos im Haus umher bis ich mich einfach ins bett legte und erstmal gegoogelt habe. Einige wissen sicher, dass man auf die abenteuerlichsten dinge stößt. Naja ich habs dann einfach für Migräne gehalten, aber ich hatte vorher noch nie welche. Bin jetzt 20 und männlich, nur um es mal erwähnt zu haben.

Habe also alles abgedunkelt und alle geräusche so gut es geht ausgemacht. Geholfen hat es ein bisschen, aber nicht übermäßig viel.
Also griff ich zum handy um mich abzulenken was auch ganz gut funktioniert hat. Bin letzendlich eingeschlafen und einige stunden später wieder aufgewacht. Mir ging es gut keine Kopfschmerzen und ich war froh, dass es weg war.

Tja. Ich hab was gegessen und mich an den Pc gesetzt. Dann kamen die Kopfschmerzen auch schon wieder.

Morgen geh ich jetzt zum Neurologen, wenn der nichts findet zum Zahnarzt und wenn der auch nichts findet zum hno arzt. Irgendwo muss das ja herkommen.

Wo sitzt der Schmerz? Was sind die Symptome?

- Direkt über oder hinter dem auge. Habe das Gefühl an der augenbraue ist irgendwas und ich muss es wegbekommen.

- zieht auch runter in den Wangenknochen und auch in richtung schläfe.

Wenn das irgendwer so ähnlich hatte kann er sich ja mal melden.

Lg Niklas
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.