Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Seit 6 Wochen durchgehend Kopfschmerzen! Brauche dringend Rat!!!

13

Kommentare

  • AmelieAnders schrieb:
    Hallo!

    Also ich bin jetzt 18 Jahre und seit ich ca. 12 bin habe ich starke Kopfschmerzen. Natürlich hab ich auch schon einiges probiert, CT, MRT, Homöopathie, chinesische Medizin, Atlas einrichte, Migräneambulanz, verschiedene Test,Neurologe,.... und vieles vieles mehr...
    Jedoch hat nichts was gebracht, es ist einfach so depremierend nicht zu wissen was es ist und nichts machen zu können, oft habe ich so starke Kopfschmerzen dass ich nicht zur Schule gehen kann, meine Klassenkameraden und Lehrer finden das lächerlich doch ich kann nichts machen:(
    Wenn ihr irgendwelche Tipps habt bin ich euch sehr dankbar...
    Hallo ich habe seit 6 wochen auch kopfweh auf der linken seite war schon zweimal krankenhaus weil ich nimma ausgehalten habe und jetzt muss ich zum neurologen und morgen zum hausarzr weis bald nimma weitee nur tabletten znd kuhln bringt schon nix mehr konnt ihr mir nen tipp geben was des sein konnte ?lg Juliane
  • Hallo zusammen ich habe auch seit paar wochen ununterbrochen Kopfschmerzen und noch Rückenschmerzen dazu! Ich habe vor ein paar Tagen einen Beitrag über Neurofeetback Therapie......das soll helfen!
  • Hallo

    Meine freundin ist anfang letzten jahres in der schule umgekippt ,seit dem hat sie jeden tag kopfschmerzenn. Sie hat schon voll viele untersuchungen hinter sich gebracht(eeg,mrt,physiotherapie ect.). Alles nix gebracht,beim mrt wurde eine zyste festgestelllt die aber laut ärzten nix damit zu tun hat. Sie ist echt verzweifelt,und fühlt sich von niemanden verstanden es wäre echt toll wenn ihr mir ein paar tipps geben könnte
  • Hallo ich habe auch seit 3 Wochen durchgehend Kopfschmerzen. Und zwar 24/7! Bin beim Augenarzt gewesen, weil ich dachte es läge an meinen Augen trage eine Brille, doch der meinte die Sehschwäche wird durch die Kopfschmerzen verursacht. Danach war ich bei meinem Hausarzt, der mzzeinte es läge an einer Infektion. Beim Blutabnehmen waren meine Entzündungswerte aber völlig ok. Habe jetzt nächste Woche einen Termin beim Neurologen, bin aber sehr beunruhigt. Mir ware es sogar lieber sie würden was finden, anstelle das man die Ursache nicht fundet. Denn bei mir Helfen keine hSchmerzmittel und ich habe durch die Kopfschmerzen Probleme mich in der Schule zu konzentrieren. Vor einem Jahrhatte ich das auch schonmal, da waren sie auch wieder weg.
    Die Pille musste ich auch absetzten.
    Gibt es keinen, der für sowas eine Erklärung hat? :(
  • Hallo,

    ich hab mir mal so einiges hier durchgelesen.

    Habt ihr schon mal von der Krankheit "Sunct-Syndrom" etwas gehört? Wenn nein dann lest euch das mal durch:

    https://de.wikipedia.org/wiki/SUNCT-Syndrom

    Meine Mutter hat sich nun mehr seit über 15 Jahren und ich habs dementsprechen nun warscheinlich auch!

    Diese Krankheit ist nur sehr schwer zu erkennen.

    Tip an alle die aus dem Raum Münster bzw Paderborn/Hannover kommen.

    Am Krankenhaus Coppenbrügge sitzt Prof. Dr. Evers. Dieser ist Neurologe und Spezialisiert aufs Sunct Syndrom :]
  • Hallihallo,
    Ich leide auch seit 4 Wochen an durchgängigen Kopfschmerzen aber mit Nebenbeschwerden wie linksseitige taubheitsgefühlen in Arm und Bein, Nasenbluten, schwarz vor Augen Konzentationsstörung und Gedächtnisverlust. Ich war bei 2 Hausärzten und eine Woche auf einer Neurologischen Station und keiner hat ein Plan was mir fehlt. Es wirken keinerlei Schmerzmittel und Massagen leider auch nicht. Ich verzweifle langsam weil ich im Alltag völlig eingeschränkt bin und mir die keinsten Dinge total schwer fallen (soduko, auto fahren, rechen, lesen). Ich werde jetzt mal nach den verschiedenen Krankheiten die hier gelistet sind googeln und vielleicht bringt mir das ein Rat.

    Lg
  • Hallo,
    Ich habe nun seit knapp 4 Monaten fast täglich Kopfschmerzen im Schläfen und Stirn Bereich. Ich habe schon ein paar Untersuchungen hinter mir (Augenarzt, MRT, Neurologie etc.). Morgen steht mein erster Termin bei der Physiotherapie. Letztendlich habe ich das gleiche Problem wie alle hier aber ich wollte nur Fragen ob jemand evtl. die gleichen Symptome hat wie ich:
    - Fast täglich leicht- bis mittelstarke Kopfschmerzen ENTWEDER an der Schläfe oder an der Stirn.
    - Schmerzmittel wie Aspirin oder Iboprofen bringen fast nichts.
    - Ich habe das Gefühl das ich Lichtempfindlich bin z.B. wenn ich mich an einem Sonnigen Tag ins Auto setzte
    und viel Licht durch die Windschutzscheibe kommt bekomme ich eine kleine "Attacke".
    -Meistens kommen die Schmerzen wenn ich mich konzentriere.
    -Sie haben eines Tages einfach Angefangen und seitdem kommen sie täglich.

    Das waren die groben Symptome. Bis jetzt konnte mir kein Arzt wirklich weiterhelfen. Ich habe auch keine Hoffnung für die Physiotherapie da das eigentlich nicht die typischen Symptome für Spannungskopfschmerzen sind.

    Was mich aber am meisten nervt sind die Leute, die kein Verständnis haben und denken, das wären ganz normale Kopfschmerzen. Ohne es gehabt zu haben kann man sich gar nicht vorstellen was das bedeutet; über 4 Monate täglich Kopfschmerzen zu haben. Es ist einfach etwas was man niemandem wünscht.

    Würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen. Euch allen noch eine gute Besserung!
  • Bist du sportlich aktiv? Wenn nein, könnte es sich nämlich um eine Verspannung handeln, welche eventuell vom Genick oder der Wirbelsäule ausgeht. Du könntest eventuell mal einen Orthopäden aufsuchen, dieser wird dir da wohl eher weiterhelfen können.
  • Hallo,was haben denn die Ärzte gesagt an was für einem Kopfschmerz Du leidest? Manchmal hilft Ausdauersport und Magnesium (600 mg). Ein Schmerztagebuch könnte auch hilfreich sein um herauszufinden was die Schmerzen auslöst.Nimmst Du oft Schmerzmittel ein? Zu viel kann selbst auch Kopfschmerzen auslösen. Ich wünsche Dir gute Besserung. L. G. Maja
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.