Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Gibts ein gutes Mittel?

Hallo.
Ich leide seit ca. Februar an täglichen Kopfschmerzen. Man hat bei mir einen sog. Pseudotumor Cerebri festgestellt und ich bekomme ein Medikament gegen den erhöhten Hirndruck, Diamox. Allerdings sind die Kopfschmerzen nach wie vor heftig und ich muß mit dem dagegen verordneten Novalgin bald an die Grenze.
Was nehmt Ihr bei zu starken Kopfschmerzen, ohne daß man sich gleich wegschießt???

Gruß Helga

Kommentare

  • Habe es hier schon mal gesagt, weiß aber nicht wie sich das mit deiner Krankheit verhält. Cannabis kann bei chronischen Schmerzen gut helfen, weil CBD (nicht psychoaktiv) großes medizinisches Potential besitzt. Ist natürlich Ansichtssache, ob man das mit sich vereinbaren kann, weil Cannabis ja einen recht schlechten Ruf wegen Missbrauch hat. Ich sehe das entspannt und finde es sehr hilfreich
  • Hallo Marti_n,
    gibt es dazu denn schon Studienergebnisse? Oder kannst du oder wer anderes genaueres dazu schreiben? Das fände ich sehr interessant!
  • Hallo Klabuzu,
    ich antworte einfach mal stellvertretend. Cannabis als Medizin wird momentan erst erforscht, zwar gab es schon früher hin und wieder Studien, jedoch nicht sonderlich viele. Studien gibt es beispielsweise zum Thema medizinisches Cannabis und Migräne: https://www.leafly.de/us-amerikanische-studie-gibt-hoffnung-medizinisches-cannabis-soll-migraene-attacken-verringern/ (Der Artikel verweist auf Studien zusätzlich eine interessante Erklärung, inwiefern Kopfschmerzen und Migräne mit dem Endocannabinoidsystem zu tun haben)

    CBD wirkt grundsätzlich entspannend und wird erfolgreich gegen chronische Schmerzen eingesetzt. Marti_n schreibt zurecht, dass Cannabis wegen des Missbrauchs einen schlechten Ruf hat. Allerdings muss man da scharf unterscheiden, zwischen Rauschgebrauch und ärztlich verordnetem Cannabis, das entsprechend unter Aufsicht in vorgeschriebenen Dosen eingenommen wird.
    Liebe Grüße

  • Grüße euch,
    Seit sehr langer Zeit leide ich imens an starken Kopfschmerzen. Am schlimmsten ist es an den Schläfen. Ich nehme gegen meine Schmerzen jeden Tag Tabletten ein, um sie zumindest ein wenig erträglicher zu machen. Seit dem Tag an, als ich auf diese Webseite gestoßen bin, konnte ich endlich auf sämtliche Medikamente verzichten, da ich seit her an keinen Kopfschmerzen mehr litt, ich danke dir dafür! Ich führe nun ein entspannteres Leben und bin viel besser gelaunt, da meine Schmerzen vollkommen verschwunden sind .

    https://www.kopfschmerzen-plan.de/-3/
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.