Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Seltsame Kopfschmerzen

Hallo liebe Community

Seit letztem Montag (nun 8. Tag) habe ich ab Mittag bis Abend immer stärkere werdende Kopfschmerzen, welche wenn ich mich nicht hinlege von Schwindel begleitet werden.
Wenn ich am Morgen aufwache, geht es mir bestens. Erst zur Mittagszeit treten die Symptome wieder auf.
Der Kopfschmerz befindet sich zumeist unter der Schädeldecke. Er zieht aber bis zu meinem linken Auge.
Oft habe ich dazu auch Nackenschmerzen und einen Druck im ganzen Gesicht.

Ich hatte bereits eine Blutabnahme und kommende Woche ein Kopf MRT und einen HNO Termin.
Ein Physiotherapeut soll sich wohl meine Halswirbel ansehen.

Hat jemand eine Idee worum es sich hier handeln könnte?
In meiner Familie sind keine derartigen Symptome oder gar Erkrankungen bekannt.
Ich selbst habe Migräne, welche sich aber vom aktuellen, täglichen Schmerz deutlich abhebt.

Kommentare

  • vielleicht eine Allergie gegen Gewürzsalz? Glutamat? zB Maggie? wird in vielen Restaurants gebraucht. evtl. hast du sogar Gewürze mit solchen Zusätzen? in deinem Haushalt?

  • Hallo, vielleicht hast du dir einen Nerv eingeklemmt. Ich selber habe auch Migräne und hatte die Symptome auch mal. Mein Arzt hat mich dann zum Orthopäden überwiesen und der hat dann einen eingeklemmten Nerv festgestellt. Er riet mir dann dazu erstmal zu Massage zu gehen und zu versuchen ob es dadurch besser wird. Glücklicherweise hat mir das dann auch schon geholfen und ich habe keine Spritze gebraucht. Da es leider auch einige Zeit gedauert hat bis ich einen Termin beim Orthopäden bekommen habe und die Kopfschmerzen dann auch immer Schlimmer geworden sind, habe ich nach Absprache mit meinem Arzt Neuralgin eingenommen. Das hat mir auch super geholfen und da meine Schmerzen auch nur morgens waren, hat es mir gereicht eine Tablette morgens zu nehmen. Der Orthopäde hat mir auch geraten die betroffene/n Stelle/n zu wärmen. Wenn sich bei deinem MRT nichts ergeben hat kannst du ja einfach mal zur Massage gehen und das versuchen. Um fest zu stellen ob es ein eingeklemmter Nerv ist brauchst du auch nicht zu einem Orthopäde gehen, das kann normal auch ein Hausarzt feststellen. ;D 

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.