Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Zwei Wochen schon Kopfschmerzen und seit einer Woche extrem

Guten Tag,

Ich bin neu hier und ich habe ein riesen Problem weil ich wie schon in der Überschrift steht habe ich seit dem 5.4 Kopfschmerzen. Es hat mit einer Migräne angefangen und da habe ich eine Thomapyrintablette genommen die dann nach zwei Stunden gewirkt hat. Seit dem hatte ich immer schleichende mittelstarke Kopfschmerzen und genau seit einer Woche habe ich Migräne die immer von Tag zu Tag schlimmer wurde und meine Arbeit als Kellnerin fast unmögliche war. Am Mittwoch bin ich dann zur Ärztin gegangen die mir "Aspirin C+", "GeloMyrtol" und den Nasenspray gegen Nasennebenhöhlenentzündung gegeben hat. Donnerstag bin ich wieder hingegangen weil ich nicht mehr konnte. Dann hat mich meine Ärztin ins Krankenhaus überwiesen wo ich untersucht wurde und es keine Nasennebenhöhlenentzündung ist ich bekam eine Überweisung zum Neurologen und ein Rezept gegen die Schmerzen die "Novalgin Tropfen" die haben ziemlich gut geholfen. Da gestern jede Ordination geschlossen hatte und jetzt Feiertage sind kann ich zu keinen Arzt. Ich bin jetzt die Tage im Bett gewesen und bin nur rausgegangen wenn ich hunger, Durst und zur Toilette gehen musste sonst habe ich nichts gemacht. Gestern war es wieder ganz gut und heute habe ich bisschen was im Haushalt gemacht und jetzt habe ich wider leichte Kopfschmerzen. Ich habe jetzt Angst das die Schmerzen wieder so schlimm werden. Ich war mit den Schmerzen ein ganz anderer Mensch und wollte einfach meine Ruhe im abgedunkelten Raum haben und keinen höheren und sehen.

Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen und sagen das es nichts mit meiner Psyche zutun hat weil meine Betreuer es meinen das es wieder von der Psyche kommt aber ich bin der Meinung das es das nicht ist weil es mir im Moment sehr gut geht außer den Kopfschmerzen.

Danke schon im voraus,
Daniela Henkel

Kommentare

  • Hallo

    Weiss jtz nicht ob meine Antwort zu spät kommt. Geht es dir inzwischen wieder gut? Ich hoffe es sehr!

    Wenn nicht, plötzlich einsetzende immer schlimmer werdende Kopfschmerzen, darf man ernst nehmen! Und druck machen bei den Ärzten. hattest du zuvor schon öfters Kopfweh? Wenn nicht würde ich diesen Punkt besonderst betonnen!

    Wegen der Psyche verstehe ich dich. Ich leide an Borderline und kenne diese Angst, das man es sich nur einbildet. Das muss nicht sein! Wenn du jtz keine mehr hast, dann vlt schon aber spielt das eine Rolle? NEIN. Wenn nicht würde ich mir nicht einreden lassen, dass du es dir einbildest, du kennst dich ja am besten.


    Liebe Grüsse

  • Hallo

    Ich hoffe ich kann dir vielleicht noch etwas helfen. Kopfschmerzen können von der Psyche kommen, muss aber nicht sein. Solange du im Krankenhaus noch kein EEG gemacht hast und ausgeschlossen ist das du tatsächlich an Migräne leidest und nicht nur an straken Kopfschmerzen würde ich mir da keine Sorgen machen. Kopfschmerzen können auch mal Wetterbedingt vermehrt auftreten, wenn es zum zum Beispiel andauernd von Hitze zu Kälte wechselt oder von strömenden Regen zu Sonnenschein. Die meisten Kopfschmerzen die verstärkt innerhalb eines Monats auftreten sind Wetterbedingt. Das du deine Ruhe bei Kopfschmerzen haben willst ist ganz normal, ich will da auch immer niemand hören oder sehen, denn das verstärkt natürlich den Schmerz oftmals. Du kannst mal versuchen vermehrt darauf zu achten viel zu trinken (mindestens 2 Liter) und dich ausgewogen zu ernähren. Also mit frischem Obst und Gemüse etc. Ich persönlich nehme gegen Kopfschmerzen und Migräne immer Neuralgin, das hilft mir am besten und die Wirkung tritt auch nach einer halben Stunde schon ein und somit hat man dann schnell wieder seine Ruhe. In deinem Fall würde ich auf jeden fall noch einmal ins Krankenhaus gehen und das abklären lassen. In so einem schweren fall kann man natürlich nicht so häufig/ täglich Schmerztabletten nehmen und die Schmerzen sollen ja kein Dauerzustand sein. Gute Besserung!

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.