Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Seit 2 Wochen leichte Kopfschmerzen

Hallo,

ich bin echt am verzweifeln... Seit fast 2 Wochen habe ich täglich etwa alle drei Stunden leichte Kopfschmerzen. Wiegesagt alle drei Stunden kommt einmal ein kurzer (ca. 1-2 Minuten) Schmerz und danach verschwinden die Kopfschmerzen wieder. Der Schmerz variiert zwar, bleibt aber im angenehmen Bereich. Der Bereich ist immer unterschiedlich, mal der ganze Kopf, mal am Hinterkopf, mal ein/- beidseitig, mal auf der Stirn, über den Augenbrauen,... also wirklich jeder Teil des Kopfes war mindestens einmal in diesen 2 Wochen betroffen. Begleiterscheinungen habe ich nicht, auch keine Nackenschmerzen oder Sonstiges. Ich habe lediglich Probleme mit der Wirbelsäule (meine Wirbelsäule ist über dem Becken etwas schief) und Asthma. Ich war letztens beim Arzt (Kinderarzt, ich bin übrigens 14 Jahre alt) der meinte aber nur, dass es am Asthma Spray liegen könnte oder an Migräne und wenn es in 3 Woche immernoch so sein sollte, soll ich wiederkommen und dann schauen wir weiter. Dies hat mir natürlich überhaupt nicht weitergeholfen, er hat mich ja nicht mal Tabletten verschrieben. Jetzt gehe ich demnächst aber nochmal zum Orthopäden und lasse dort nochmal meine Wirbelsäule checken. Ich habe halt die ganze Zeit Angst, dass da etwas Ernsteres hinter steckt. Ich habe mir heute Magnesiumtabletten gekauft, wovon ich jetzt jeden Tag eine nehme, in der Hoffnung, dass sich die Kopfschmerzen bessern. Ich lege mir schon jeden Abend einen kalten Waschlappen auf die Stirn, welche sonst immer geholfen hat, aber diesmal hilft er irgendwie nicht. Weiß jemand von euch was ich machen kann? Könnte es ein Hirntumor sein? Oder kann man einfach mal so eine Phase haben? Vor einigen Tagen habe ich täglich immer 2 Liter getrunken, weil ich dachte die Kopfschmerzen bessern sich dadurch, weil ich echt wenig immer getrunken habe, aber meine Kopfschmerzen haben sich nicht gebessert. Und weil ich dann deprimiert war/ bin und denke, dass es ja nicht am Trinken liegt, trinke ich momentan etwa einen Liter am Tag.

Kommentare

  • Hallo Elisa, warum sollte dir dein Kinderarzt Schmerzmittel verschreiben,wenn die Kopfschmerzen leicht sind ? Ich denke wegen Tumor oder so brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Dann hättest du viel schlimmere Beschwerden.Ich bin zwar kein Arzt aber ich glaube auch das die Schmerzen vielleicht von den Asthma Medikamenten kommt oder einfach Pupertätsbeschwerden sind vielleicht ist auch dein Blutdruck zu niedrig oder hoch das macht auch Kopfschmerzen.Mit dem Magnesium ist eine gute Idee es sollten aber 600mg am Tag sein. Wenn Du einen niedrigen Blutdruck hast hilft schwarzer Tee 3min. ziehen lassen. Und bedenke ,nicht alles hilft sofort du musst auch Geduld haben.Wahrscheinlich steigert du dich auch momentan zu sehr da rein und machst dich verrückt was es schlimmes sein könnte,aber wie schon erwähnt wenn das was schlimmes währe,währen die Beschwerden viel schlimmer.Ich wünsche dir gute Besserung. L. G. Maja

  • Hallo Elisa, die Kopfschmerzen könne Wachstumsbedingt sein. Wenn das die Ursache deiner Kopfschmerzen ist, dann ist die einnahmen von Magnesium ein guter Schritt. Allerdings sollten es dann wie schon von Maja geschrieben 600mg am Tag sein. Du solltest auf jeden fall weiterhin versuchen 2 Liter täglich zu trinken, denn auch wenn dein Kopfschmerz sich dadurch nicht verbessert hat, es könnte sich auch weiterhin verschlimmern, wenn du zu wenig trinkst. Hast du gerade Stress in der Schule oder im Freundeskreis, auch daher können Kopfschmerzen kommen? Versuch dich ein wenig davon abzulenken, dass es etwas schlimmeres sein könnte. Wenn es so wäre dann hättest du sehr wahrscheinlich deutlich stärkere Schmerzen. Du bist ja weiterhin bei deinem Arzt in Behandlung und der behält das im Auge. Wenn nach einer gewissen Zeit deine Kopfschmerzen dann immer noch nicht weg sind, dann wird dein Arzt dich sicher an ein Krankenhaus überweisen und ein EEG machen lassen. Wenn die Schmerzen schlimmer werden kannst du auch mal eine Tablette nehmen. Neuralgin empfiehlt sich da gut. Neuralgin gebe ich sogar meiner 7 Jährigem Tochter, da sie so gut verträglich und vollkommen unbedenklich ist. Bevor du allerdings etwas einnimmt besprich das mit deinen Eltern. Was dir auch noch helfen könnte, ist dich öfter am Tag zu bewegen und an die Frische Luft zu gehen. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Viele Grüße  

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.