Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

schmerz in der linken kopfhälfte

2

Kommentare

  • Ja das kenne ich gut. Wenn ich Kopfschmerz habe und das von den Zähnen hoch zieht weiß ich genau, dass es mit den Nerven zu tun hat. Dann trinke ich ganz viel Tee und zwar frischen lavendel, Salbei, Hopfentee, so dass die Nerven wieder beruhigt werden. Je nach dem was hilft, also wenn ich Wärme brauche, dann nehme ich den
    heilwärmer der hilft mir am besten. Ich habe mir mal ein kostenloses Muster angefordert auf der Seite www.akupunkturantworten.de und hab das total schnell kostenlos geschickt bekommen. Ausserdem finde ich auf der Seite die Einträge top.
    Macht's gut
  • Schneeflocke schrieb:
    Also ich habe auch Kopfschmerzen auf der linken Seite allerdings zieht es sich bei mir von Kiefer bis hoch zur Stirn. Ich treibe auch intensiv Sport und hab auch einen leichten Schnupfen. Aber ich glaube daran liegt es nicht, da ich so etwas noch nie hatte.

    LG Schneeflocke


    Hallo,

    ich leide auch unter sehr starken Symptomen (ziehender Schmerz, starkes Flimmern vor den Augen, Schwindel bis hin zur Übelkeit)
    dieser Art und zwar jedesmal, nachdem ich zu lange am PC gearbeitet habe.

    Viel frische Luft hilft! Lange Spaziergänge in Mutter Natur !! Positive Gedanken!!

    Allen gute Besserung!!!
  • hallo zusammen,

    nach einem etwas heftigeren Unfall (als Kind) mit mehreren Schädelbrüchen, Hirnquetschung/-blutung wurde ich mehrfach am Hirn operiert
    und bin deshalb bei Kopfschmerzen extra vorsichtig. Ich versuche mal einige Situationen aus meiner Erfahrung inklusive möglicher Ursachen
    aufzulisten.

    starker gleichmäßig drückender Kopfschmerz in beiden Kopfhälften
    - trat prinzipiell nur während des Studiums nach langen intensiven Lernphasen auf
    --> Ursache war im wahrsten Sinne des Wortes eine Art Muskelkater bzw. Verkrampfung der Kopfmuskulatur - beim Denken wird nicht
    nur das Hirn stark beansprucht ;)

    pulsierender bis ziehender Schmerz in einer Kopfhälfte (meistens links)
    - nach langem Stress oder sehr intensivem Training
    --> könnte eine Mischung aus Verkrampfung (infolge der Anstrengung) und sehr starker Durchblutung sein
    man darf nicht vergessen, dass sich auch Venen/Arterien zusammenziehen (sogar entzünden) können
    starkes Training bewirkt in der Regel immer eine Veränderung im Körper - nicht nur Muskeln müssen sich
    der Belastung anpassen, sondern auch Adern (zu hartes Training kann Adern platzen lassen!)
    Kopfschmerzen sind prinzipiell immer als eine Warnung des Körpers anzusehen -> bei Krafttraining auf
    jeden Fall 1-3 Tage Pause und in Zukunft das Training etwas entspannter angehen -> für Ausdauersportler
    sollte es genügen, vorübergehend ein paar Gänge zurückzuschalten (entspanntes/gemütliches Radeln kann
    Wunder bewirken)

    andere Ursachen für Kopfschmerzen
    - eingeklemmte Nerven durch falsche Körperhaltung (Arbeit, Sport, ......)
    - Entzündungen im Mundraum (gereizte Nerven) strahlen gern aus
    - zu hoher Blutdruck
    --> ist im Prinzip der gleiche Effekt wie bei zu intensivem Training - in beiden Fällen werden Adern zu stark beansprucht
    - Genußgifte wie Nikotin und Alkohol beeinflussen sehr stark die Blutgefäße

    - Wer Probleme ohne Training hat, hat sie oft gerade wegen dem fehlenden Training (zu schwache Rückenmuskulatur begünstigt
    Bandscheibenprobleme und eingeklemmte Nerven, zu schwache Durchblutung begünstigt Ablagerungen in Blutgefäßen -> Verengung
    der Blutgefäße)
    - Probleme trotz Training sind oft die Folge von Übertraining.
    - Training bei Erkältung: "kann" sehr riskant sein und bei Virusinfektion schwere Herzschäden verursachen!!
    würde prinzipiell von Training bei Erkältung abraten (doppelte Kreislaufbelastung)
    - Genußgifte: tja, Dummheit muss bestraft werden ;)
    - abgesehen von Genußgiften ist eine schlechte Ernährung natürlich auch Ursache für tausenderlei Probleme

    Mein Rezept:
    - schauen, was man vor den Schmerzen anders gemacht hat -> deutliche Änderung? (z.B. Training)
    --> wenn Veränderung vorhanden, dann versuchen, den Ausgangszustand wiederherzustellen
    - Wurde eine ungewohnte Tätigkeit (ungewohnte Bewegung) verrichtet oder die Aufwärmung vernachlässigt? (z.B. Gartenarbeit, Training, ...)
    --> möglicherweise Nerv eingeklemmt
    - treten Probleme trotz unverändertem Verhalten auf, kann es sich um eine schleichende Entwicklung handeln, die
    sich jetzt bemerkbar macht - d.h., das bisherige Verhalten war falsch
    - kann man keine Ursachen finden oder ein Gegensteuern bleibt wirkungslos, dann definitiv zum Arzt (prinzipiell keine schlechte Idee)
    - Medikamente heilen oft nur die Symptome - wer danach nicht die Ursachen beseitigt, stellt sich selbst ein Bein


    so.....die Vorlesung ist beendet, ich habe fertig ;)
  • hallo, ich habe seit heute Nacht Starkes stächen in der linken Kopfhälfte. Und dieser punkt ist auch tast par aber beim husten tut es richtig weh und deswegen wollte ich fragen denn ich war vor ca. 14 Tagen erkältet. Hat das mit dem zu tun ?
    bitte um Hilfe ! lg. Celixdd
  • Ich habe gerade auch wieder diesen stechenden Schmerz in der linken kopfhälfte. Wie ein Stich mit einer stecknadel. Ich kann mich kaum konzentrieren. Ständig zucke ich vor Schmerz reflexartig zusammen. Die Frequenz des stechend erhöht sich...
    Das ist schon komisch... Habe dieses stechen seit 2009 immer mal wieder...
    Kommt ganz plötzlich... Und geht ganz plötzlich.
    Mir hilft bei diesem Schmerz- es hört sich vielleicht komisch an- eine Wärmflasche auf die Stelle am Kopf zu legen.
    Was man nicht alles aus Verzweiflung tut...
  • bei Stirn schmerzen kann es an den Stirn nebenhölen liegen das passiert bei zum beispiel wenn man zu viel neben Heizungen atmet da muss man zu arzt gEhen und der gibt dir so eine Art Nasen spray
  • Ich hab diese Kopfschmerzen auch. Versuche um solche zu vermeiden so ca 3 mal pro Woche Sport zu machen. Das hilft bei mir immer und deshalb habe ich diese schmerzen seltener(immer wenn ich diese drei mal nicht ein halte). Um sie los zu werden weiß ich leider nichts da brauche ich auch Hilfe.
  • Hallo zusammen,

    leide auch unter starken Gesichtsschmerzen auf der linke Seite. Meistens fängt es im Nacken an und zieht bis zur Schläfe Richtung Augenbraue. Ab und zu auch noch in die hintere Kopfmitte.
    Habe starke Muskelverspannungen. Kann das alles daher kommen?
  • Hallo leute habe mir so die beiträge durch gelesen. Denke das vielen leuten geholfen werden kann. Also jetzt zu meinen Problem vieleich gehts wer genauso wie mir.. Also wenn ich mich abends hin lege ich bin Links seitlich lieger lach.. Dann kommt schön langsam ein schmerz der sind von kopf nach unten in kiefer zieht es ist ein Nervenschmerz ich weis das und wird immer schlimmer bis ich hoch gehen muss. Wenn ich dann sitze gehts langsam weg wieder. Schlafe so meist in sitzen ein und dann lege ich mich von selber hin... Der Obere Rachen im mundraum schmerzt wenn man mit der zunge schon hin kommt. Der schmerz ist nur linke kopfseite ,kiefer und unterkiefer. War bisher noch bei keinen arzt. Am anfang ging es langsam los und der schmerz wurde immer heftiger und schlimmer so schlim das man nicht mehr sprechen kann. Letztes mal kam dieser schmerz mit allen drum und dran in der arbeit einfach so.. Als ich ne zigarettenpause machte und sitze gings wieder zurück.. hmm.. vieleicht weis wer rat was das sein kann....lg markus
  • Hallo leute habe mir so die beiträge durch gelesen. Denke das vielen leuten geholfen werden kann. Also jetzt zu meinen Problem vieleich gehts wer genauso wie mir.. Also wenn ich mich abends hin lege ich bin Links seitlich lieger lach..
    Dann kommt schön langsam ein schmerz der sind von kopf nach unten in kiefer zieht es ist ein Nervenschmerz ich weis das und wird immer schlimmer bis ich hoch gehen muss. Wenn ich dann sitze gehts langsam weg wieder.
    Schlafe so meist in sitzen ein und dann lege ich mich von selber hin... Der Obere Rachen im mundraum schmerzt wenn man mit der zunge schon hin kommt. Der schmerz ist nur linke kopfseite ,kiefer und unterkiefer. War bisher noch bei keinen arzt. Am anfang ging es langsam los und der schmerz wurde immer heftiger und schlimmer so schlim das man nicht mehr sprechen kann.
    Letztes mal kam dieser schmerz mit allen drum und dran in der arbeit einfach so.. Als ich ne zigarettenpause machte und sitze gings wieder zurück.. hmm.. vieleicht weis wer rat was das sein kann....lg markus
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.