Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

stechender schmerz auf der linken oberen kopfseite

12357

Kommentare

  • Hallo,

    Ich habe auch dieses problem,
    ich habe ständig auf der linken seite kopfschmerzen (stirn, auge und hinterm ohr)
    meist geht es soweit das mir sogar schlecht wird.

    ich bin 20 hatte vor elf jahren einen autounfall mit den folgen einer gehirneschütterung und schädelbasisbruch. (dank vielen schutzengeln überlebt)

    mein arzt sagt das ich eigt keine nachschäden haben durfte aber da kann doch was nicht stimmen..

    kennt sich vielleicht jemand aus?
  • Hallo Leute,
    ich leide an Kopfschmerzen im rechten Vorderkopf (direkt hinter dem Auge), die schmerzen sind seit zwei Wochen fast dauerhaft anhaltend, selbst in Entspannungsphasen lassen die schmerzen nicht nach. Dazu kommt, dass mein rechter Arm im Schulterbereich weh tut, sich zum Teil "taub" anfühlt, und das rechte Knie(!?).
    Hatte ähnliche schmerzen (nur ohne den Arm) vor etwa eineinhalb Jahren, mein Hausarzt hat es damals auf meinen niedrigen Kreislauf geschoben, deshalb hatte ich diese Idee jetzt natürlich wieder, aber Kaffee und bewegung und viel frische Luft helfen nicht.
    Ich hatte bis vor etwa 3Jahren ähnliche Migräne beschwerden, auch im rechten Vorderkopf, mit druck auf das Auge, nur sehr viel stärker und nie länger als maximal 48 Stunden.
    Hat irgendjemand einen guten Rat oder eine Idee was die Ursache sein könnte?
    Ich mach mir mitlerweile ein bisschen Sorgen, weil der schmerz wirklich immer an der gleichen Stelle im Kopf ist, andere Kopfschmerzen kenne ich nicht.
    Viele Grüße Liz
  • Hallo,

    also ich habe seit Tagen einen stechenden Schmerz auf der linken Kopfseite. Entweder oben am Kopf oder auf der Stirn. ZUdem habe ich einen enormen Druck auf dem linken Auge und habe sogar das Gefühl ich würde da schlechter sehen. Hören tue ich in letzter Zeit auch nicht mehr so gut. Am Telefon höre ich die Leute nur noch ganz leise und meine Mitmenschen haben mir schon gesagt, ich würde schreien. Kann das Stress sein?
  • Jesmilena schrieb:
    Hallo,

    also ich habe seit Tagen einen stechenden Schmerz auf der linken Kopfseite. Entweder oben am Kopf oder auf der Stirn. ZUdem habe ich einen enormen Druck auf dem linken Auge und habe sogar das Gefühl ich würde da schlechter sehen. Hören tue ich in letzter Zeit auch nicht mehr so gut. Am Telefon höre ich die Leute nur noch ganz leise und meine Mitmenschen haben mir schon gesagt, ich würde schreien. Kann das Stress sein?

    Stress allein auf keinen Fall, meistens entsteht sowas durch seelische und pysische Auswirkungen. Klapper einfach mal alle Ärzte ab Augenarzt, Hausarzt etc.
  • Hallo zusammen,

    dann will ich auch mal meinen Beitrag zum besten geben.

    Kopfschmerz linke obere Kopfseite, stechend am Auge, Punktgenau - seit ca. 7 Jahren (4 - 5 mal im Jahr - also erträglich).
    Im Januar dieses Jahres wurde der Schmerz dann häufiger mit 4 - 5 mal im Monat (Solangsam nervig!).

    Dann begann die Odysee:
    Erstmal Zahnarzt und Augenarzt - Alles Top, keine Auffälligkeiten.
    Hausarztbesuch mit Überweisung ans MRT - MRT stellt Anomalie am trigeminusnerv fest - Hausarzt Überweisung an Neurologie - Neurologe führt Tests durch - will noch CT - Also ab zum CT mit Feststellung einer gutartigen 1,4 cm großen Zyste am Trigeminusnerv - Zurück beim Neurologen mit Ergebnissen und nebenbei noch EEG durchgeführt mit keinen Auffälligkeiten - Überweisung von Neurologe an Neurochirurg - Neurochirurg sagt: Keine OP und Zyste sei nicht Schuld an den Schmerzen - Neurologe verordnet medikamentöse Behandlung des Hausarztes zur weiteren Behandlung von Migräne mit Aura (Habe auch häufig leichtes Flimmern vor den Augen etc.) - Hausarzt verschreibt Beta-Blocker.

    Kopfschmerz jetzt: Seit 2 Wochen fast täglich!

    Und jetzt bin ich hier. :/ die Beta-Blocker helfen nicht. Also nehme ich Thomapyrin - keine Dauerlösung wie ich finde ^^.
    Stressbedingt sind die Kopfschmerzen auch nicht, da ich derzeit weniger Streß als zuvor habe.
    Massagen und Sport zur Auflockerung habe ich schon versucht - Meinem Rücken und Nacken gehts super ! Aber die Schmerzen kommen dennoch. Nackenkissen und Schlafposition habe ich auch schon versucht zu ändern, aber mein Körper ist wenn ich schlafe wohl eigenwillig und dreht sich von selbst auf den Bauch ;-)

    Wenn ich ein Kühlkissen an die Stelle lege um die Zeit zu überbrücken bis die Tablette wirkt, ist es auch halbwegs erträglich und mir kommen nicht direkt die Tränen, ist leider auf der Arbeit nicht machbar.

    Ich hatte nun eigentlich nicht geplant mit dem Schmerz leben zu müssen.

    Noch was zu mir: Ich bin seit 4 Jahren Raucher, Lebe essenstechnisch Gesund, sitze aber am Tag bis zu 15 Stunden am PC. (Hab die Zeit auch mal für 2 Monate verringert, aber bisher hats nicht geholfen!:-()
  • bearbeitet Juni 2012
    Du sagst stechender Schmerz, deshalb denke ich nicht dass deine Kopfschmerzen von irgendwelchen Muskelverspannungen kommen. Spannungskopfschmerzen sind meistens drückende Schmerzen.

    Allerdings würde ich die Augen nicht ausschließen...Was deine gutartige Zyste für eine Rolle spielt hab ich leider überhaupt keine Ahnung. Stechender Schmerz, Migräne artig? Hast du dich da schon umgeschaut? Vllt bisschen mehr Richtung Migräne gehen, ich weiß es allerdings nicht da ich keine Migränekopfschmerzen habe, schau dich am besten auch mal hier im Forum um.

    Viel Erfolg noch :)
  • tuese schrieb:
    Hallo zusammen,
    Ich habe auch Monate lang stechende kiopfschmerzen gehabt,3 woche in KH und alle untersuchunge waren ok. Aber hoffentlich habe ich lösung gefunden,ich dusche mich mit fast kalte wasser und seit dann sind die schmerzen weg und ich kann wieder gut schlafen.. Grusss
    ich habe auch immer wieder stechende Kopfschmerzen, meist auf der linken Seite. Wenn es besonders schlimm ist, tränt das linke Auge und der Schmerz zieht sich bis in den Nacken. Wenn ich im Winter vom Kalten ins Warme komme gehts nach 10 Minuten los. Ein paar mal wurde mir durch die Schmerzen ganz anders, so daß ich beispielsweise "heulend" im Bus saß...
    Manchmal fühlt es sich auch eher so an, als hätte man eins mit einem Brett übergezogen bekommen, dann ist es ein eher drückender Schmerz. Aber es ist immer nur einseitig.
    Ich plage mich schon 4 Jahre damit rum und habe so im Abstand von einem halben bis ganzen Jahr Phasen, bei denen ich fast täglich Kopfschmerzen habe. Die Phasen dauern ca. 1-4 Monate. Dazwischen habe ich keine Probleme. War schon beim Neurologe und im MRT, aber keiner weiß woher es kommt.
    Stress habe ich auch keinen besonderen, und selbst wenn es mir schlecht geht, hilft es nicht, mich auszuruhen.

    Vielleicht findet sich ja jemand, der ein ähnliches Problem hatte und dem geholfen werden konnte?? Ihr könnt mir auch gerne per eMail antworten.

    Gruß Tüse
  • Hallo zusammen, habe mir auch die Unterhaltung durchgelesen und muss erschreckend feststellen, dass da teilweise genau meine Symptome auftreten..
    Stechender und drückender Kopfschmerz hinter dem linken Auge, teilweise auch leicht am Ohr oder auf der Stirn..
    Es pocht wie verrückt und ich kann mich weder bücken, noch schneller laufen oder irgendetwas anstrengenderes tun.
    Ich habe vor die nächsten Tage zum Arzt zu gehen, denn Medikamente sind keine Dauerlösung!
    Ich habe diese Schmerzen zwar erst seit 3-4 Tagen, jedoch schränken sie mich doch sehr in meinem Alltag ein.
    Ich war gestern Abend unterwegs und die Schmerzen waren aber weg.. Sie treten auch nur am Mittag, bzw. am Abend auf. Gestern Abend hat es geregnet und da war alles gut?!
    Kann es möglicherweise daran liegen, dass ich auf dem linken Auge schlechter sehe als auf dem rechten?
    Hoffe auf schnelle Antwort..
    Gruß Malte
  • Hey Malte,

    lass auf jeden Fall mal einen Sehtest machen, hast du den auch Schmerzen an den Schläfen??
    Solltest du diese Schmerzen nicht haben, würd ich mal nicht direkt von Spannungskopfschmerzen ausgehen!

    Medikamente max. 10 von 30 Tagen!


    Gruß Matze
  • An der Schläfe hab ich nur sehr selten Schmerzen..
    Könnte es denn sein, dass durch die große Anstrengung des linkes Auges (verminderte Sehstärke) die Schmerzen entstehen?
    Ich habe es heute Mittag fast nicht ausgehalten, habe 3 ASS Brausetabletten genommen, dies half jedoch nur geringfügig..
    Im Moment geht es aber..

    Gruss Malte
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.