Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Warum immer Kopfschmerzen..:'( Fast jeden Tag -.- Tumor?!

15791011

Kommentare

  • Hallo..ich bin 13 Jahre alt (Mädchen)ich habe seit der Grundschule fast immer Kopfschmerzen ... mindestens jeden 2 Tag Tabletten helfen da au h nicht wirklich und immer wenn ich rechnen muss in mathe bekomme ich meist auch Kopfschmerzen und komme voll durcheinander...meist sind die Kopfschmerzen immer nur auf einer Seite mal rechts und mal links... ich habe Angst das es etwas schlimmes sein kann
    ... jetzt habe ich auch wieder Kopfschmerzen .. :( ich bitte um hilfeeeeeeee :(
  • Benny92 schrieb:
    Hallo alle zusammen,

    Mein Name ist Benny und bin 16 Jahre alt
    Seit ungefähr der vierten Klasse habe ich fast jeden Tag in der Schule oder bei Schlafmangel Kopfschmerzen....okay mitllerweile lässt es in der Schule nach...dafür habe ich wenn ich am Wochenende oder in den Ferien bis ca. 9:00 Uhr schlafe wenn ich auf wache so ein "dicken" Kopf...es fühlt sich komoisch an ich kann es nicht wirklich beschreiben...es ist eher ein "Druck" aber kein Schmerz...

    Mal sind die Links mal rechts mal am ganzen Kopf!!Mal einzelne Punkte...

    Ich habe auch Untergewicht und Esse eigentlich nicht viel, bin 1,49M groß und wiege gerade mal 36,9Kg.

    Beim Arzt war ich schon hat gesagt das es an meiner Hausstaubmilben Allergie liegt aber trozdem habe ich große angst das das ein Tumor ist...

    Was könnt ihr mir Vorschlagen ???

    Ein Tumopr müsste doch eigentlich auch andere Symtome mit sich bringen z.B Schwindel usw...mir ist eigentlich NIE schwindel...ab und zu wenn ich Kopfschmerzen ahbe ist mir schlecht...

    (War auch schon beim Augenarzt alles in Ordnung)

    Ps: EEG oder so wurde bei mir auch schon gemacht (Beim Neurologe)


    Bitte um Antworten!!! DANKE
  • Hallo.
    Ich habe schon seid ein paar Wochen fast täglich Kopfschmerzen und der Schmerz geht immer von der rechten Seite bis hinters Auge :o ich mache mir da echt sorgen denn ich kenne sowas nicht da ich sowas früher ganz ganz selten hatte! Ich hoffe nur das ihr mir irgendwie weiter helfen könnt..
    Danke.
  • Hi Leute, kurz meine Geschichte, ich bin 15 und habe seit ungefähr 1,5 Jahren andauernd Kopfschmerzen. Manchmal nicht nur wenig aber auch ungefähr ein bis zweimal in dr Woche so richtig starke KS. Ich möchte meiner Familie aber nichts sagen weil sie sonst denken das ich ihnen das nur vorspiele. So wie meine freunde die meinen immer nur das ich blöffe aber sie haben unrech. Früher war ich ein lebensfrohes mädchen nur jetzt mag ich nicht mehr nur mit meiner beste freundin kann ich noch reden. Es wird nur jetzt nur immer schlimmer ich war sogar schon beim arzt aber der hat gemeint ich bilde mir das nur ein. Jetzt kommen schon weitere Symptome hinzu wie zb schwindel übelkeit .... letzte woche bin ich sogar ohnmächtig aber der notarzt denn die direktor angerufen hat hat nur gesagt das ich mehr essen muss und trinken muss und hat mich ganz normal weiter machen lassen. Also langsam bin ich schon echt verzweifelt was soll ich noch tun ich weiß nicht mehr weiter
  • Hi:)

    Ich bin gerade mal 13 Jahre alt und habe seid meinen 10 Lebensjahr immer zu Kopfschmerzen ich habe auch schon Tabletten bekommen erst wahren es die für Kinder Dan Die für 14 jährige und jetzt welche für 18 jährige die mittlerweile auch nicht mehr Hälften beim Art wahr ich auch schon ein paar mal mir wurden die gehirnströhme gemessen und sonstiges die Ärzte konnten an alle Untersuchungen nichts fassen sie haben zwar nur ein Verdacht das es vielleicht Migräne sein könnte doch wo ich diese Seite mit den aussagen sah stand dort auch drin das ein tumor bei schwindeligen Leute zuträfen kann ich habe es auch oft zb wen ich morgens aufstehe und die Treppe runtergehe als ich einem Beitrag auf dieser Seite lass muste ich weinen ich habe auch schon in anderen Videos auf Youtube gesehen das man daran sterben kann und das es meistens auch der fall sei ich möchte nicht sterben muste das den so Weit kommen ? Ich bin noch ein Kind wieso habe ich jetzt schon sowas? Ich habe auch von einer Freundin gehört das ihr Cousine an Kopfschmerzen starb sie ist einfach so gestorben mit den jeden Tag schlimmeren Kopfschmerzen ich will nicht so enden ich weis noch nicht wie ich damit umgehen kann manche Leute die dieses jetzt lesen werden werden bestimmt denken das das doch nichts schlimmes sei wen man jeden Tag Kopfschmerzen hat aber ich bin Jung und habe echt Angst das was passieren wird ich weis doch selbst nicht was ich machen Sol aber ich weis ganz bestimmt was ich machen werde wen ich Sterben muss/kann ich wäre kämpfen egal was ist ich halte durch ich Wil das jetzt auch an alle betroffenen Personen weiter geben haltet dürch und kämpft um das was ihr noch habt ich könnt alles schaffen egal was es ist so lange ihr nicht dran zweifelt!

    PS:
    Ich muss vielleicht nicht Direct sterben Aber ich kann langsam auch nicht mehr die Kopfschmerzen sind zu stark manchmal
  • Hallo Ihr lieben! :-)

    Ich verstehe euch alle sehr gut, da ich selbst auch von täglichen Kopfschmerzen betroffen bin. Ich bin 16 Jahre alt und habe seit meinem 9. Lebensjahr extrem starke schmerzen jeden Tag.
    Zuerst sagten auch die Ärzte zu mir ich habe nur Verspannungen und solle Physiotherapie gehen um die Verspannungen auszurasieren zu lassen. Verspannt war ich dann nicht mehr doch die Kopfschmerzen wurden immer und immer schlimmer.
    Bei meinem zweitem besuch bei meinem Kopfarzt sagte er, es sei der druck, der Schule oder eine falsche Sitzhaltung. Da meine Mutter und ich natürlich wollten, dass die tägliche Quälerei endlich aufhört habe ich einen Kurs besucht, wo ich lernte richtig zu lernen und meine Sachen in der Schule einzuteilen, damit der druck abfällt und einen Kurs über "richtiges sitzen" bin ich auch gegangen.
    Als dies auch nichts half saß ich schon wieder vor meinem Arzt und wir suchten eine neue Lösung. Da ich aber noch ziemlich jung bin, wollte sie nicht, dass ich eine CT oder MRT mache. Da ihr aber auch keine andere Lösung mehr einfiel machten wir dann doch ein MRT. Dort wurde jedoch laut meinem Arzt nichts festgestellt, was er mir am Telefon mitgeteilt hat.
    Dann meinte mein Arzt, ich bilde mir die Schmerzen nur ein und verschrieb mir eine art von "Antidepressiva". Am Anfang des Jahres musste ich diese aber wieder ansetzen, da sie erstens nichts halfen und ich zweitens schon langsam abhängig von ihnen war. Bis jetzt weiß ich nicht, was ich habe und langsam werden die Schmerzen auch immer schlimmer.
    Migräne ist es "leider" auch nicht. Oft weiß ich in der Früh nicht, wie ich den Tag mit solchen Schmerzen überleben soll. Doch was bleibt mir anderes übrig?!?!?

    Wenn jemand eine Idee hat, was ich noch machen kann BITTE meldet euch bei mir.

    Mit lieben Grüßen

    Michaela :-)
  • Grüß Dich Michaela,

    hast Du für Deine Kopfschmerzen eine Diagnose bekommen?
    Z. B. "Kopfschmerz vom Spannungstyp" (Spannungskopfschmerz).


    Wie oft nimmst Du Schmerzmedikamente ein?
    Bei mehr als 10 Einnahmetagen im Monat kann ein neuer Kopfschmerz durch den Medikamentenübergebrauch entstehen.

    In dem Link findest Du Adressen von Kopfschmerzspezialisten und speziellen Kopfschmerzambulanzen und -kliniken:

    http://www.dmkg.de/links_adressen

    Alles Gute und viel schmerzfreie Zeit

    Harald Rupp
  • Hallo ich bin 16 Jahre alt hatte vor ca drei Monaten dauernde Kopfschmerzen und war immer sehr müde. Meine Hausärztin hat Eisrnmangel festgestellt. Dann hab ich Eisentabletten bekommen und ich hatte 2 Monate keine Kopfschmerzen und müde war ich auch nicht mehr. Vor zwei Wochen nehme ich keine Tabletten mehr und meine Kopfschmerzen sind wieder da. Ende Juni hab ich wieder Blutabnahme und kann dann genaueres sagen.Ich schätze das es vom Eisenmangel kommt (zumindest bei Mädchen/Frauen mit starker Blutung) vlt ist es bei euch ja genauso :)
    Lg Vivi
  • hallo zusammen ! ich bin 33 jahre alt und habe das problem ( Kopfschmerz ) schon seit ich denken kann .
    im laufe der zeit habe ich schon hunderte methoden versucht und nichts hat geholfen !
    auch ärzte und heilpraktiker haben versucht die ursachen fur den schmerz im kopf festzustellen ! (ohne erfolg ) !!!!!
    doch vor knapp 2 monaten hat mir ein kollege von einer verspannung im hals nackenbereich erzählt die ihm seit einiger zeit kopfschmerzen
    macht!
    2 Tage nachdem er das erzählte waren seine probleme nicht mehr da und er meinte das eine massage ihm den schmerz genommen hätte .
    Nun war ich neugierig auf diese ich knete mein schmerz weg methode und wartete also bis es bei mir wieder los ging !
    lange musste ich nicht warten , denn ihr kennt das ja so aller 2-4 Tage tuts wieder weh und ich machte mich trotz kopf auf dem weg zum masseur !!!
    35 min später war ich all meine probleme los !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    der mensch der mir das bescherte meinte kopfschmerzen entstehen auch durch verspannungen im nackenbereich , und sind meist haltungsfehler !!!!


    PS.: danke an denjenigen der es geschafft hat mir nach 33 jahren den schmerz zu nehmen und dass alles ohne medikamente !!!!!
  • Hallou

    Also ich schreib hier einfach mal rein aber ich erwarte keine Antwort und ich weis nicht ob das was ich schreibe hilft. Also ich bin 12 Jahre alt (so jung xD) und ich kann mich nicht erinnern wann meine Kopfschmerzen angefangen haben. Ich hab sie eigentlich immer und hab mich schon so ziemlich daran gewöhnt. Das blöde aber ist das diese Kopfschmerzen schlimm werden so bald die Sonne scheint, ich meide die Sonne und ich bin auch deswegen etwas Blass. Wenn draußen die Sonne scheint verschanze ich mich oft in meinen Zimmer und versuche der Sonne zu entkommen. Das ist nicht nur wegen den Kopfschmerzen sondern auch dar ich diese Farbe, die kommt wen Sonne scheint, nicht ausstehen kann. Es ist irgendwie so ... ich kann es nicht richtig beschreiben ._. ich mochte eigentlich immer schon kalte Farben mehr als warme. Ich hab auch das Gefühl dass meine Kopfschmerzen mit der Farbe oder mit der Elektronik zu tun haben. Ich nehme bei besonders schlimmen dann meistens eine halbe Kopfschmerz Tablete die auch so gut wie immer hilft.

    Danke fürs Lesen~
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.