Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Warum wurde PD Dr. Muehlbergers Thema geschlossen?

1356

Kommentare

  • @ fatumi
    Sorry, bin erst jetzt wieder hier drauf gestossen.
    meld dich wenn du willst:

    billsberlingirls@aol.com
  • Hallo Melody8, ja das mit der Sekretärin war bei mir ähnlich. Was noch hinzukommt ist, dass mir meine PKV die Kosten für die OP nicht erstatten möchte weil die Rechnung von Dr. Mühlberger nicht den Vorgaben der GOÄ entspricht...
    Also: weiterhin Migräne, komische Beulen an den Augenbrauen und auch noch den ganzen Mist aus eigener Tasche bezahlt (bis jetzt zumindest).
    Und nicht mal der ästhetische Aspekt der OP hat geklappt: ich kann meine Zornesfalte wieder bewegen !!!
  • hi bonazzo,

    das klingt ja nicht so erfreulich.
    aber, wenn du die zornesfalte wieder bewegen kannst, dann scheint ja der muskel noch oder wieder aktiv zu sein, was natürlcih sofort erklärt, dass du noch oder wieder migräne hast.

    lg
  • hallo an alle Mutigen, die sich operiert haben lassen!

    Ich plane nun nach 20jahrelanger Leidensgeschichte mit Migräneattackenauch zu Dr. Mühlberger zu gehen.

    weiß jemand, ob die Kosten sich nur auf die Operation des Corrugatormuskels beziehen? Oder sind in dem OP-Preis auch die anderen Muskeln am Hinterhaupt und Schläfe mit drin?

    Danke
  • ...noch ne frage:

    Hat jemand Haarausfall bekommen nach Operation der Schläfenmuskel-Triggerpunkte oder

    dauerhaft Nackensteife nach Operation am Hinterkopf-Muskel??


    Vielen Dank
  • Hallo Judith,

    soweit ich das weiß decken die Kosten nur eine
    Variante der OP ab.
  • Danke Maria,

    habe gelesen, dass du die Nacken-Op gemacht hast. Hattest du davor auch nur den Botox-Test am Nacken oder auch zusätzlich an der Stirn?

    Ich hätte gerne beides, aber habe gesagt bekommen, dass man sich entscheiden müßte.

    LG Judith24
  • Hallo Judith,

    ich habe den Botoxtest erst an der Stirn machen lassen. Da Herr Mühlberger
    meinte das es bei den meisten von der Stirn ausgeht.
    Diese Variante hat mir aber gar nichts gebracht.
    Danach habe ich mich nochmal im Nacken spritzen lassen. Und das war wirklich super.
    Das war im November und im Mai habe ich mich operieren lassen.

    Also mit der ich damals zusammen operiert wurde bei der wurden auch 2 Sachen gemacht.
    Wie schlimm ist das bei dir?
  • Hallo Maria,

    bei mir ist generell täglich Dauerspannung auf der Stirn und den Augen und bei Anstrengung wird das zur Migräne.
    Dazu kommt, dass ich anfallsartig 1-3x am Tag bohrende Schmerzen am Hinterkopf bekomme, die dann sofort zu Migräne werden, wenn ich nicht gleich einen Muskelentspanner als Tablette nehme. Außerdem zieht und brennt es den Ganzen Nacken dann bis in die Schultermuskeln. (Echt horromäßig)

    Morgen bin ich in Düsseldorf zum Botoxtermin! Bin aufgeregt und ängstlich gleichzeitig.

    Danach erzähle ich euch mehr.

    Alles Gute für euch

    Judith
  • Hallo Maria!
    Und an alle, die noch zögern!

    Habe jetzt nach der Botox-Spritze in den Nacken schon den 5.Tag keine Migräne und dort, wo gespritzt wurde, keine Beschwerden. (Nur noch andere Nacken-schulter-Verspannungen) Ist wie im Himmel!

    Liebe Maria, ich habe dir im anderen Thema "Migräne OP" von Sonja´s Frage
    noch ein paar Fragen zur OP im Nacken geschrieben. Wärst du so nett und schaust mal rein? danke!

    Ich bin so froh, dass ich die Botox Spritze gewagt habe. Hatte gar keine Hoffnung und kaum den Mut etwas zu probieren.
    An alle, die noch zögern: es ziept nur ein ganz klein wenig - überhaupt nicht mit den Qualen zu vergleichen, die wir mit Migräne aushalten. Diese Erfahrung und das unglaublich schöne, freie Lebensgefühl möchte ich nicht missen und wünsche es jedem von uns Migränikern!

    Liebe Grüße an Alle!
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.