Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

wie ein Riss durch den kopf

Hallo!
Vorhin ist mir etwas sehr seltsames passiert, und zwar ging mir auf einmal wie ein Riss/Blitz durch den Kopf. Sekundenschnell und danach konnte ich mich kaum noch auf den Beinen halten, fast wäre ich ohnmächtig geworden. So ein Gefühl kenn ich gar nicht, und jetzt ist es gut 2 Stunden her und ich fühle mich immer noch total schwindlig und wackelig auf den Beinen.
Habe eigentlich keine Migräne, schon ab und an mal Kopfschmerzen, aber sowas hab ich noch nie erlebt. Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben was das war?

Kommentare

  • Das ist mir ganz und gar fremd leider. Aber geh lieber mal zum Neurologen
    MFG
  • Hallo.

    Ich selbst habe auch seit über 1 Jahr Kopfschmerzen. Tag sowie Nacht!!! Habe dies etwas schleifen lassen und mich immer mit Schmerztabletten über Wasser gehalten. Tja, und nun bin ich anfang 5. Monat schwanger und jetzt kann man leider kein MRT oder CT machen lassen. Bin nun aber auch zu meinem Allgemeinarzt gegangen und wir klappern jetzt nach und nach alle Ärzte ab. Blutbild wurde erstellt. Ich war bei der Physio, nicht geholfen. War beim Augenarzt, nichts raus gekommen. Morgen geh ich zum neurologen, tja, mal sehen was da raus kommt. Ich kann nur jedem raten, der öfter in der Woche Kopfweh hat oder sogar täglich wie ich, sollte sofort zum HA gehen und sich komplett durchchecken lassen. Ich habe dies auf die lange Bank geschoben und der Schmerz wurde immer schlimmer. Langsam glaube ich an einen Tumor im Kopf - daran ist auch vor 2 Jahren meine oma gestorben. Da macht man sich schon Gedanken. Aber, selbst schuld.

    Also, habt keine Angst zum Doc zu gehen. Je eher, desto besser !!!
  • Hallo
    Da hat Cynthia recht, am besten gleich zum Arzt.
    Aber nehmt nicht zu viele Medikamente nicht mehr als an 10Tagen im Monat.
    Geht am besten weg von diesen Medikamenten, den davon könnt ihr auch noch abhängig werden und DAUERkopfschmerzen bekommen.

    Versucht es mit
    Stress vermeiden
    2-3 mal die Woche Sport
    Täglich Zeit für entspannung
    genung Trinken (Wasser)
    ..................
    Wenn ihr mehr wissen wolt, meldet euch einfach.

    MFG Monika
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.