Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Gurken gegen Migräne?

Guten Tag liebe Community,
Ich hatte vor einigen Wochen schon einmal einen Anlauf in einem anderen Forum gestartet. Aber ich erhielt keine Antwort.
Link zum Thema: http://www.frag-dich-gesund.de/forum/viewtopic.php?p=2833#2833
Ich weiß, Crossposting ist meistens unerwünscht, aber ich denke, Ehrlichkeit und die vergangene Zeit sollten diesen Fauxpas nur halb so schlimm darstellen.
Nebelparder schrieb:
Ich hatte am gestrigen morgen einen leichten Migräneanfall mit Kopfschmerzen.
In meinem jungen 16. Lebensjahr schon der 3. Ich habe auch schon etwas nachgeschlagen, ich hoffe, dass es mit der Pubertät zusammenhängt oder eine Folge des schnellen Aufstehens ist.
Naja, zum Thema:
Ich hatte dann nach 2 Unterrichtsstunden leider immer noch Kopfschmerzen. Ich habe daraufhin ein großes Stück geschälte Schlangengurke verspeist.
Kurze Zeit später waren meine Kopfschmerzen fast weg.
Getrunken hatte ich zuvor schon fast 1L (über 2 Stunden verteilt), hatte viel frische Luft geatmet und auch etwas gegessen (Müsli mit fettarmer Milch). - Es brachte nichts!
Aber nach der Gurke ging es mir besser:
Ich werde es wieder ausprobieren, aber eine Hinterfragung ist es dennoch wert: Lindern Gurken Kopfschmerzen oder ist es nur ein Placebo?
..oder war es doch ein Vitamin, was mir fehlte?
Wenn sich andere Freiwillige bereit erklären, würde ich gerne einen Praxistest machen und ihre Ergebnisse hier protokollieren.

Ich freue mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße
Nebelparder.

Kommentare

  • Also ich tät jetzt mal sagen " Placebo ".

    Denn wie meint Prof Dr Arne May : Alles in dieser Welt kann Kopfschmerzen verbessern oder verschlimmern.

    Wenns an den Vitaminen läg müßte man das wohl über längere Zeit konsumieren.

    Aber egal wenns dir gut tut. Ich dachte ja mal mit Kräuterblutsaft geht das bei mir weg. Aber so richtig gewirkt hat es auch nur bei der ersten Flasche. .)
  • Hallo!

    ich habe von meiner Freundin Samen bekommen, und zwar von einer Pflanze, die im Volksmund 'Migränegurke' heisst. Ich habe diese Samen gepflanzt. Die Pflanze wächst wie eine normale Gurke, aber die Gurken sind vielleicht 5 cm groß, wenn sie reif sind und schmecken etwas bitterer als normale Salatgurken. Sind aber lecker im Salat.

    Als erstes haben Sie meinem Magen geholfen, da mir schlecht wird, wenn ich Kopfschmerzen habe. Und der Schmerz wurde innerhalb von 15 Minuten erträglich und ging dann weg. Ich esse seither diese Gurken im Salat. Ich kann dem Placebo nicht zustimmen.

    Leider weiss ich nicht, wie diese Gurken wirklich heissen. Finde auch nichts darüber.....
  • Hallo zoll52,

    ich wollte nur einen Kommentar hinzufügen, denn obwohl man online viele Beiträge findet zu Gurken bei Migräne, würde ich damit vorsichtig umgehen.

    Als Beispiel, letzten Sonntag hatte ich keinerlei Kopfschmerzen und habe dann pur (ohne Salz, Öl oder anderem) eine halbe Gurke gegessen. danach hatte ich seit langem den schlimmsten Migräne-Anfall seit Wochen, der bis zum nächsten tag anhielt.

    Da habe ich gestern ein Selbstexperiment gemacht, wieder mit einer halben Gurke. Und wieder habe ich einen Migräneanfall bekommen.

    Bei mir kommt dieses Lebensmittel erstmal auf die Liste "unverträglich/triggernd". Ich denke, daß muß immer individuell ausprobiert werden.
  • Also bei mir hat die Gurke nur einmal geholfen. Nachdem ich es das 2. mal probiert habe, wurde es nicht besser.
  • Gurken lösen bei mir gar nichts aus. Weder verbessern sie die Migräne, noch verschlimmern sie sie. Das ist wohl bei jedem Menschen wieder unterschiedlich. Ausprobieren und schauen wie es einem selber dabei geht, würde ich sagen...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.