Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Andere Kopfschmerzen?!

13»

Kommentare

  • Julia schrieb:
    hallo zusammen!
    also meine geschichte:
    Am freitag ( 18.08.2006 ) bekam ich auf einen schlag heftige kopfschmerzen, ca, ne halbe std später wurde mir schlecht und habe auch mindesten 15 erbrochen...(wasser blieb auch nicht drin), zudem war mir schwindelig und hatte scheißausbrüche!!!
    mein freund hat mich dann ins krankenhaus gefahren wo ich dann auch bis heute ( 21.08.2006 ) war!
    der neurologo hat mygräne ausgeschlossen...
    und nen CT wollte er nicht machen weil ich noch so jung bin und es ja sooo eine große strahlenbelastung wäre!
    was kann es denn sein?
    ich sitze jetzt zu hause und die schmerzen sind wieder da!!
    Mich würde ebenfalls interessieren, wie alt du bist. Also Kopfschmerzen mit Schwindel- übelkeit und erbrechen, verbinde ich schon zum einen mit Migräne aber da könnte auch noch mehr dahinter liegen. Ich finde es sehr merkwürdig, dass die Ärzte da nicht weiterschauen wollen, woran deine Kopfschmerzen noch liegen könnten. Ich würde da Himmel und Hölle in Bewegung setzen, bis ich endlich erfahren hätte, was ich habe. Auch dir kann ich nur empfehlen wirklich mal aufzuschreiben wann die Schmerzen, erbrechen etc wieder auftauchen und wie schlimm die schmerzen sind. Oftmals kann es einen Neurologen schon sehr weiterhelfen.
    Hoffe, dass es dir bald besser geht.
    Gruß Ina
  • Hallo zusammen!
    Folgendes ist passiert: Letzte Woche Donnerstag bin ich beim Handballtraining (ich bin Torhüterin) in vollem Sprung mit dem linken Hinterkopf gegen den Torpfosten gerasselt. Das hat mal richtig weh getan, aber da ich an dem Tag gerade meinen ersten Arbeitstag nach drei Wochen Urlaub hatte bin ich natürlich nicht zum Doc.
    Als es nun vergangenen Mittwoch noch immer noch nicht besser war (dieses super unangenehme Druckgefühl genau an der Stelle, wo ich gegen den Pfosten geknallt bin) und Müdigkeitsgefühl, Schlappheit, Taubheitsgefühl auf dem linken Ohr sowie leichte motorische Ausfallerscheinungen noch dazu gekommen sind, habe ich mich entschlossen doch mal zum Doc zu gehen. Nun war ich gestern beim:
    1. Hausarzt
    2. HNO
    3. Krankenhaus für Röntgen
    4. Neurologe EEG
    niemand konnte mir was sagen. "...alle Untersuchungsergebnisse sind in Ordnung, da müssen sie wohl noch mal zu Ihrem Hausarzt und weiter gucken lassen..." (O-Ton von allen Fachärzten)

    Das hab ich heute dann natürlich auch gemacht und mich dann zum Radiologen zum CT geschickt. Auch hier habe ich heute das gleiche zu hören bekommen. Die Ergebnisse sind alle in Ordnung und ich soll noch mal zu meinem Hausarzt. Mein persönliches Ergebniss:

    Der Schmerz oder Druck und die anderen Symptome sind auf jeden Fall noch da, aber so langsam habe ich schon schiss, dass ich mir das ganze nur einbilde. Also nicht alles, da ich nach wie vor die Beule am Kopf hab... Vielleicht kann mir einer von euch helfen. Das macht mich echt mal richtig fertig. Bin doch kein Hypochonder....
  • Hallo Stephanie!
    Wurde denn auch ein MRT gemacht? Denn dort kann man sogar die Gefäße erkennen, ob sich möglicherweise dort etwas gebildet hat. Das wäre so bei einem CT nicht sichtbar. Alle deine Angaben, die du hier gegeben hast, muss auch der Arzt wissen und wie stark deine Kopschmerzen sind, auch welche Art.
    Ich hoffe, dass sich das bei dir bald feststellen wird, was die Ursache für deine Schmerzen sind und dass dir bald besser geht.
  • hallo,
    ich bin 17 jahre alt und habe jetzt seit mitte märz fast jeden tag kopfschmerzen.zwar bin ich erbbedingt migränepatient,doch dieser kopfschmerz ist anders!!!!!mal ist der scmerz über die ganze stirn verbreitet,mal wechseln die schmerzen von einer seite zur anderen.ich war auch schon bei "1000" ärzten,doch den untersuchungen nach wäre ich top fit und wenn wäre ich zu angespannt im alltag,behaupten sie.ich wäre also sehr glücklich wenn mir jemand helfen könnte bzw einen rat gibt!!!
    P.S:im vorraus schon danke!!!!!
  • Hallöchen,

    also ich habe jetzt seit wochen Kopfschmerzen und die letzten Tage ist es extrem schlimm. Ich habe das Gefühl mir drückt jemand von Ihnen mein Kopf zusammen.Schultern- und Nackenschmerzen habe ich zusätzlich auch. Mein Arzt sagte mir, dass ich zu verspannt wäre. Er hat mir Massage verschrieben (inkl. Heißluft, damit sich die Muskelverspannung löst). Nach der Massage ging es mir einiger Maßen gut. Hat aber nach kurzer Zeit wieder angefangen. Kann meinen Kopf kaum noch drehen. Migränetabelleten nehme ich zwar auch aber irgendwie wirkt es bei mir überhaupt nicht.

    Ich brauche unbedingt Tipps, wie ich durch die Arbeitstage komme. Ich möchte mich schließlich nicht ständig bei der Arbeit fehlen.

    Wäre schön wenn sich jemand melden würde.

    Bis dann!
  • Hallo,

    auch ich habe seit Juli immer wieder Kopfschmerzen, die anders sind als meine Migräne, die ich schon seit ca drei Jahren habe und mit Medikamenten relativ im Griff habe. Jedenfalls hab ich diese anderen Kopfschmerzen, die mich sehr beunruhigen, nur in der linken Hälfe, und irgendwie kommt mir vor drücken sie auf das Auge. Gestern war mir auch gleichzeitig wirklich schlecht.
    Ich war im Sommer beim Arzt und wurde zum Radiologen geschickt, weil vermutet wurde, dass ich Sinusitis habe und das Ergebnis des Röntgens war aber nicht eindeutig. Dann wars einige Zeit besser, aber seit Tagen wird es abends immer schlimm, wenn ich am Handy telefonier wird es noch schlimmer.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
    Ich bin zum ersten Mal auf dieser HP und es ist schlimm, zu sehen, wie viele junge Leute wirklich schlimme Schmerzen haben. Ich finde es auch problematisch, dass man mit Kopfweh oft nicht ernst genommen wird...
  • heute ist freitag. ich habe seit mittwoch starke kopfschmerzen im hinterkopf. diese schmerzen kamen von einer sekunde auf die andere. es war ein gefühl, als würde mir jemand mit dem hammer gegen den hinterkopf hauen.

    seitdem habe ich diese schmerzen in der hinteren linken kopfhälfte.
    andere symptome (übelkeit etc.) habe ich nicht, lediglich am mittwoch, kurz nach dem einsetzen der schmerzen, hatte ich für ca. 30 minuten ein leichtes flimmern in den augen.

    kann mir jemand helfen?
Diese Diskussion wurde geschlossen.