Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Die Wahreit über Migräne

135

Kommentare

  • melli77 schrieb:
    Oh Gott, oh Gott,

    wird ja immer schöner, Atlastherapie!!!
    Da lasse ich mir von so einem Kräuterdoktor, also Heilpraktiker aus der Abendschule, an der Wirbelsäule rumschrauben, na sicher!
    Und übrigens, Muehlberger und auch andere auf dem Gebiet tätige Ärzte, spritzen nur 1 mal Botox, dann wird der Muskel durchtrennt, da dürften dann keine Dauerschäden durch Botox entstehen.

    Man sollte hier wohl eher bedenken, dass Andrea68 wohl ein ausgesprochen großes Interesse daran hat, die Methode an den Patienten zu bringen.
    Das gab es ja schon oft, z.B. bei Nahrungsergänzungsmittel, da wird man ja auch in einigen Foren belagert.

    Lg Melli

    ich finde es nicht wirklich normal eine solche gift in korper einzuspritzen und mulkeln trennen/rausschneiden! sorry!
    bei eine atlaskorrektur, in schlimmste fall passiert nichts! das kann nicht gesagt werden mit botox!
  • wenn du interesse hast können wir zusammmen analisieren wir solche kritische link entstehen:

    wenn du der inhalt von solche link betrachtest, sie beinhalten immer keine konkrete fakten zb. über die wirksamkeit der methode (was wirklich zählt!) nur teorien, sachen die in die meisten fälle gar nicht stimmen weil der autor gar nicht das thema oder die methode kennt!
    Wie willst er über eine methode reden die er nicht kennt und nicht probiert hat?
    So kann er loghischeweise auch nicht sagen ob die methode gut und wirksam ist oder nicht. das ist auch den grund warum nie von ergebniss in solche artikeln geredet wird!
    in solche artikel findet mann nur spekulationen!
    wie willst du über die erfahrungen von autofahren reden wenn du nicht ein mal eine fahrausweis hast?
    atlaskorrektur ist nicht atlaskorrektur! werden oft methoden und ergebnisse vergleichen wo keine vergleich gibt! weil eine ganze andere sache ist! aber wie soll der kritiker das wissen wenn er die sache nicht persönlich kennt? eh?

    ist das korrekt oder nicht? liege ich falsch?

    in esowatsch gibt es diese artikel über atlasprofilax. atlasprofilax ist nicht das gleiche wie atlantotec. Der artikel autor, in den das er beide methode nicht kennt, weil er nur davon auf andere kritische seite gelesen hat, wie zb von der artikel von vitalogie (konkurrenz methode von atlasprofilax) denkt und schreibt einfach das die methoden gleich sind! kommt noch dazu das die atlasprofilax-maschine niemand gesehen hat und so kommt vor das der autor der artikel keine bild davon hat, und so was macht er? er nimmt einfach einen bild von einer elektrischer aktivator von kiropraktoren der gar nichts mit atlasprofilax zu tun hat!!
    die leute kennen das natürlich nicht und so wissen sie auch nich das nur eine lüge ist.
    ist das information? für mich ist nur schrott!
    wenn du einen verglech MIT FAKTEN von die methoden lesen kannst:
    http://www.forumgesund.ch/viewtopic.php?f=61&t=30

    du hast sicher diese gedanke gehabt: einen kiropraktor sollte schon wissen um was er geht une eine kompetente meinung haben oder?

    hier ist den hacken!: du kannst nur eine kompetente meinung über einen bestimmte methode haben wenn du das in deteil kennst, probiert hast, und vorallem wenn du mit eine gruppe von patienten die das probiert haben dich unterhalten hast!
    denkst du das der autor der artikel DR Widmer das gemacht hat?? sicher nicht!
    und so schreibt er über sachen die fast nichts mit die realität zu tun haben die nur in seinen kopf sind.

    macht das sinn für dich?

    dazu kommt noch das der methode für ihm konkurrenz ist und jede interesse hat das die leute nicht dort gehen!

    frage: ist für dich wichtig das der behandler viele diplome an der wand hat oder das die beschwerden der patient verschwinden?

    ich erinnere dich das heute die realität ist das trotz viele diplome an der wand einen arzt sagt das migräne nicht zu heilen ist und das die maximale experte nicht wissen warum nach einen schleudertrauma oft kronische beschwerden bleiben!


    Die Liebe Katrin schreibt:
    Wie gesagt: bei KOPFSCHMERZEN mag das helfen; NICHT aber bei Migräne.

    DIE MIT ATLANTOTEC BEHANDELTE PERSONEN HABEN ABER GENAU DIESE ERFAHRUNG GEMACHT.

    und noch..
    ....ich bin immer sehr skeptisch, wenn sich z.B. ein Forum ausschließlich mit einem Thema beschäftigt; hier: Positive Erfahrungen mit Atlaskorrektur nach ATLANTOtec® ... die Leute sind dann meist "gekauft", erfunden oder irgendjemand schreibt dort unter zig Alias...

    ich finde dort fast 400 berichte sind alle gekauft?
    vorallem gibt es auch negative berichte! sind auch gekauft? denkst du nicht das wenn die methode nicht funktioniert das viel mehr negatives währe?

    habe ein bischien recherschiert habe das gefunden:
    http://www.med1.de/Forum/Sportmedizin/475006/
    http://www.med1.de/Forum/HNO/250899/34/
    http://www.med1.de/Forum/Neurologie/455948/
    http://bfriends.brigitte.de/foren/ruecken/104180-atlaskorrektur.html
    vielleicht gibt es auch weiter forum weiss es nicht.
    in
    in brigitte.de hat auch die moderator des forum atlantotec ausprobiert und gut berichtet.
  • bearbeitet November 2009
    Und wenn du noch so oft auf die tollen Berichte aus deinem Forum verweist, sie werden damit nicht objektiver.
    Und in allen anderen Foren, in denen Leute nach der Methode fragen, überwiegen glücklicherweise die Skeptiker mit gesundem Menschenverstand. Und kritische Berichte entstehen, indem sich Leute logische Gedanken machen und die angebotene Therapie kritisch und systematisch überprüfen.

    Hast du dich denn inzwischen wenigstens mal ein bisschen weitergebildet, was Ursachen und Hintergründe des Migränegeschehens betreffen?

    Denn dann könntest du uns ja genau erklären, WARUM denn diese Methode helfen soll.. eine einleuchtende Erklärung fehlt mir da leider noch.

    Wenn ich mir durchlese, bei wie vielen Krankheiten diese Methode helfen soll, bin ich doch sehr erstaunt: das wäre ja schön, wenn alles im Leben so einfach wäre: eine Behandlung und fast jeder ist geheilt. Wahnsinn! Nur komisch, dass es keine überzeugenden wissenschaftlichen Studien dazu gibt - warum eigentlich nicht?
    (Die "Beweise" auf deiner website sind keine Beweise, sondern zeigen nur Röntgenaufnahmen von schiefen Atlaswirbeln - ja, und? Beweist das allein, dass man deshalb Beschwerden haben muss und nach Richtung beschwerdefrei sein muss? Seltsame Beweisführung...)
    Und komisch, dass eine Methode, die doch so einfach und schnell bei Migräne, Kopfschmerzen, Skoliose, Hexenschuss, Beckenschiefstand (was für ein Unsinn - was sollen die denn mit einem schiefen Atlaswirbel zu tun haben?) etc... helfen soll, von den Krankenkassen nicht bezahlt wird.

    So, nun aber genug der Diskussion, das ist eh überflüssig, da wir keine Übereinstimmungen finden werden.
    Ich würde mir generell von niemanden an meinen Halswirbeln herummanipulieren lassen; weder von dir noch von einem Chiropraktiker.

    Ich habe zum Glück meine eigene Methode gefunden, die mir hilft.

    Es muss letztendlich jeder selbst wissen, an wen er sich wendet und welche Therapie er anwenden will.

    Ich rate nur zu einer gesunden Skepis gegenüber Methoden, die behaupten, fast alles mit einer einzigen Behandlung heilen zu können.
    Das ist unrealistisch und riecht nach Geldschneiderei und Unseriösität. Vor allem, wenn man seine Methoden auch noch penetrant überall im Internet anpreist.

    Schöne Grüße
    Katrin
  • Liebe Katrin

    1) ob du die atlaskorrektur probierst oder nicht probierst verdiene ich keinen geld dran!
    2) denn sinn von einen forum ist sich gegenseitig helfen um erfahrung zu tauschen. wenn ich etwas kenne der hilft rede ich auch darüber.
    3) wenn ich etwas kenne der SEHR gut hilf und erspaart die leute sich vergiften oder aufschneiden zu lassen rede ich noch mehr darüber!
    4) es passiert sehr oft in diese welt das die leute verarscht werden und am ende nichts mehr glaube. ich kann nicht dafür! ich schreibe einfach was ich kenne und gut finde um die leute zu helfen. mehr kann ich nicht machen.
    5) ich lese hier von leute die botox spitzen lassen und sich aufschneiden lassen! wenn ich ein ebessere lösung ohne nebenwirkung kenne, dann rede ICH LAUT DARÜBER! es geht nicht um geld es geht um die leute helfen.

    6) du schreibst: "Denn dann könntest du uns ja genau erklären, WARUM denn diese Methode helfen soll.. eine einleuchtende Erklärung fehlt mir da leider noch."
    Ist nicht das die erklärung fehlt, sondern das du dich gar nicht die mühe gegeben sie zu lesen! es reicht das du die seite über migräne auf die webseite lies für die antwort zu finden!
    ist das deine "kritische und systematische" methode?
    kritisch bedeuten nicht "alles was ich nicht kenne oder neu ist ist scheisse!" sondern genau lesen, mit leute reden das probiert haben!
    hast du das gemacht? viviele hast du gefragt? die forum haben den vorteil das mit die leute schreiben kannst. hast du schon mit jemand geschrieben der die korrektur probiert hat? wenn du über die methode jemand fragst der ganz anderen interessen hat wie einen arzt, was erwartest du als antwort? Wenn er migräne nicht weg kriegt was soll er sagen über eine methode der ihm gerade im schatten stellt?
    Ob die methode funktioniert oder nicht können nur die patienten die es probiert haben sagen! wenn du nicht glaubst was diese leute in forum schreiben, kann du ganz einfach in eine praxis von einer atlastechniker gehen, in wartezimmer sitzen, und mit die patienten reden die nach einen monat in nachkontrolle gehen! DANN KANNST DU EINE OBJEKTIVE MEINUNG HABEN!
    frag dich nur: WO HABEN DIE GANZE TEORIEN über migräne BIS JETZT GEBRACHT? NIERGENZ! sie wird als unheilbar deklariert.

    IST NICHT vielleicht ZEIT ANDERS ZU DENKEN?

    7) viele leute wie du fragen sie sich warum, wenn etwas so gut ist nicht mehr bekannt ist!
    genau aus der grund was du hier gerade machst! DU KENNST ETWAS NICHT UND DU KRITISIERST ES EINFACH weil du es mit den filter der die pharma dich mit viel geld und mühe eingebaut hat betrachtest!
    genau aus dieser grund verbreitet sich nicht so schnell! die ärzte haben sicher keine interesse das zu verbreiten!

    8) die atlantotec behandlung wird in die meistens fällen nur 1 mal gemacht. einen therapeut verdient viel und viel mehr wenn der patient immer wieder kommt. wen einer geld machen will, bieten sicher nicht eine methode der sagt 1 mal und dann fertig weil nicht mehr nötig ist!


    9) du schreibst: "Ich rate nur zu einer gesunden Skepis gegenüber Methoden, die behaupten, fast alles mit einer einzigen Behandlung heilen zu können.
    Das ist unrealistisch und riecht nach Geldschneiderei und Unseriösität. Vor allem, wenn man seine Methoden auch noch penetrant überall im Internet anpreist."

    Ich kan dich sehr gut verstehen, das tönt zu gut für wahr sein! warum? weil in deine vergangenheit die pharma oder therapeuten dich enteuscht haben oder weil du immer wieder von betrüge gelesen hast. oder weil jemand dir in deinen schädel eingeprägt hat das du so denken muss!

    frage an dich: wenn du eine methode kennst der wirklich funktioniert und dich und deine freude geholfen hat, was würdest du machen? nicht darüber reden?
    wenn ich genau das mache, warum schaust du mich dann so negativ an? ich verkaufe dich nichts! ich verdiene keinen geld drann. Ich freue mich einfach wenn die leute gut geht!

    10) bezüglich wissenschaftiche studie:
    eine uffizielle doppelblind studie wo auch plazebo effekt überprüft wird, kannst du an einer tablette anwenden. wie willst du das an einer massage anwenden? hast du schon eine plazebo massage bekommen?
    hast du schon studie über massage osteophatie oder chiro?
    (übrigenz kiro haben gerade eine studie über zusammenhang von HWS einrenken und blutdruck gemacht)
    Ausgesehen das eine solche studie nicht machbar ist, Kommt noch dazu das eine uffizielle studie 1-2 milionen kostet!
    gibst du das nötige geld?

    Ich freue mich in jeden fall das du zum Glück hast deine eigene Methode gefunden, die dir hilft.
  • @andrea,

    selbstverständlich können auch dieser komischen atlassache plazebokintrollierte studien gemacht werden.
    Die Patienten in der Kontrollgruppe müssen nur an der WS rumgeschraubt bekommen, die wissen doch nicht wie und was daran falsch und richtig ist. Also wurde nix gemacht und schon habe ich eine plazebogruppe.
    die andere gruppe bekommt die korrekte therapie-fertig.
    bei der migräne chirurie gibt es übrigens so eine studie, die kontrollgruppe bekamm eine schein-op, eindeutiges ergebniss für die operierte gruppe...
    zum thema kosten, wer nun mal verkaufen will, muss auch investieren, das ist überall so!!!
    in der pharmaindustrie werden millionen investiert und dann kann kurz vor der zulassung irgendwas passieren und weg ist alles.
  • die behandlung dauer 1 stunde und eine grosse teil davon ist die muskeln apparat mit eine maschine zu lockern. wie willst du die muskel lockerung simulieren? sobald die maschine arbeitet, lockert! wenn du nicht willst das lockert darfst du keine maschine anwenden und damit auch keine behandlung machen. mit der atlas ist das selbe, wenn dort gedruckt wird, wird auch die stelle der atlas bewegt.
    wie willst du das nur simulieren?
    in jeden fall bleibt noch das problem die paar nötige milionen zu besorgen!
    wenn du willst kannst du eine spende organisieren! das währe ein idee!
    dann kannst du die leute von atlantotec das geld geben und fragen ob sie eine studie machen!
  • Jetzt aber zum letzten Mal (wir finden ja sowieso keinen Konsens):

    "Ist nicht das die erklärung fehlt, sondern das du dich gar nicht die mühe gegeben sie zu lesen! es reicht das du die seite über migräne auf die webseite lies für die antwort zu finden!"

    Das sind keine schlüssigen Erklärungen, weil sie völlig ausklammern, dass Migräne primär eine neurologische Erkrankung ist. Das will scheinbar nicht in deinen Kopf.

    "Ich kan dich sehr gut verstehen, das tönt zu gut für wahr sein! warum? weil in deine vergangenheit die pharma oder therapeuten dich enteuscht haben oder weil du immer wieder von betrüge gelesen hast. oder weil jemand dir in deinen schädel eingeprägt hat das du so denken muss!"

    Mir haben weder die Pharmaindustrie noch Ärzte irgendetwas in den "Schädel eingeprägt" - glücklicherweise kann ich mir meine eigenen Meinungen bilden und bin auch in der Lage wissenschaftliche Literatur zu lesen und zu verstehen. Was du ja scheinbar von Vornherein ablehnst, dich über eine Krankheit, die du behandeln willst, korrekt zu informieren.

    Hier scheint mir eher dein Verstand etwas benebelt zu sein, wenn du in allem eine Verschwörung der Pharmaindustrie siehst.

    Zugegeben: ich bin auch kein Fan der Pharmaindustrie und lehne eine ausschließliche Behandlung mit Medikamenten ab, aber immerhin haben wir ihr auch viele Produkte zu verdanken, ohne die für viele Menschen das Leben nicht lebenswert wäre.

    Zu den Studien hat Melli ja schon geschrieben...

    Ansonsten würde ich dich bitten, ein bisschen verständlicher zu schreiben... das liest sich schwer mit all den Fehlern.

    Wünsche noch viele zufriedene Patienten.

    Für mich ist dann hier Schluss.

    Gruß
    Katrin
  • katrin schreibt:
    Mir haben weder die Pharmaindustrie noch Ärzte irgendetwas in den "Schädel eingeprägt" - glücklicherweise kann ich mir meine eigenen Meinungen bilden und bin auch in der Lage wissenschaftliche Literatur zu lesen und zu verstehen. Was du ja scheinbar von Vornherein ablehnst, dich über eine Krankheit, die du behandeln willst, korrekt zu informieren.

    Ah jaaa?? und wer denkst du hat die die wissenschaftliche Literatur geschrieben?? von wo hast du deinen wissen genommen das migräne eine neurologische Erkrankung ist? smile
    hast du eingene forschung gemacht? eigene studie? hast du deine hirne ufgemacht?

    ich kann dir sagen das ich viele menschen gesehen habe die nach eine atlaskorrektur keine migräne mehr haben, menschen die 20 jahren alle mögliches probiert und gemacht haben ohne resultate!
    und jetzt sind sie migränefrei!
    hat sich jetzt die neurologische Erkrankung selber geheilt?

    ich bin von der meinung das wenn jemand etwas nicht lösen kann, möglicheweise was er sagt nicht stimmt.
    die wissenschaft hat in viele jahren forschung keine lösung gefunden. ist nicht vielleicht das sie in die falsche richtung forschen und die teorien die sie aufgebaut haben nicht stimmen?
  • "Ah jaaa?? und wer denkst du hat die die wissenschaftliche Literatur geschrieben?? von wo hast du deinen wissen genommen das migräne eine neurologische Erkrankung ist? smile"

    Ach, du glaubst, in den Pharmafirmen sitzen Leute, die die passende Literatur schreiben? Schon mal was von Universitäten, unabhängiger Foschung gehört?
    Und habe ich dir nicht einen guten Link bereitgestellt, der aus der Feder von Physikern (nicht Pharmaabhängigen) stammt?

    Lesen hilft oft sehr weiter im Leben!

    "ich kann dir sagen das ich viele menschen gesehen habe die nach eine atlaskorrektur keine migräne mehr haben, menschen die 20 jahren alle mögliches probiert und gemacht haben ohne resultate!
    und jetzt sind sie migränefrei!
    hat sich jetzt die neurologische Erkrankung selber geheilt? "

    Welche Kopfschmerzen diese Personen auch hatten, sie hatten eben keine echte Migräne, sondern migräneartige Kopfschmerzen getriggert von Verspannungen (meinetwegen Fehlstellungen) im Nackenbereich. Dass es die gibt, habe ich ja nie abgestritten.
    Da du ja selbt immer wieder auf dein Forum verweist, dann lies doch selbst mal richtig nach:
    fast alle "Migräniker" dort hatten zugleich Probleme mit Nacken- und sonstigen Verspannungen, Spannungskopfschmerzen oder Kopfschmerzen, deren Symptome einer Migräne ähneln. Aber da ist fast keiner, der "nur" eine klassische Migräne hatte. Und wenn ich dort einen gefunden habe, so war er nicht geheilt, sondern die Anfälle waren zurückgegangen in Stärke und Häufigkeit.
    Und da ihr ja keine Diagnosen stellen könnt, glaubt ihr eben dem, was euch die Patienten erzählen.

    Und die Patienten wiederum können es ja auch nicht überprüfen, weil ihr ihnen ja mehrmals deutlich macht, dass man den Atlas weder selbst fühlen kann noch angeblich in Röntgen- oder MRT-Aufnahmen nachweisen kann.
    Genial ausgedacht! Ich erfinde eine Fehlstellung und die dazu passende Methode und kein Mensch kann sie nachweisen...klasse. Nur mit dieser speziellen CT-Aufnahme, die aber auch kein Radiologe beherrscht, weil er angeblich nicht weiß, wie er sein Gerät einstellen muss... und natürlich wird kein Patient aus eigenem Geldbeutel sich so eine CT-Aufnahme anfertigen lassen, da das sehr teuer ist.

    Übrigens: aus was für "technischen Gründen" müssen Frauen ungeschminkt kommen? Was soll denn der Quatsch?

    Katrin
  • Katrin schrieb:
    "Ah jaaa?? und wer denkst du hat die die wissenschaftliche Literatur geschrieben?? von wo hast du deinen wissen genommen das migräne eine neurologische Erkrankung ist? smile"

    Ach, du glaubst, in den Pharmafirmen sitzen Leute, die die passende Literatur schreiben? Schon mal was von Universitäten, unabhängiger Foschung gehört?
    HEUTE GIBT ES KEINE UNABHÄNGIGER FORSCHUNG MEHR! PHARMA IST DAS GRÖSSTE BUSINNES AUF DER WELT! ALLE RESULTATE SIND VON DIE PHARMA MANIPULIERT UND BESTIMMT, NUR WAS PASST KANN RAUSGEHEN! DAS SAGEN DIE FORSCHER NICHT ICH.
    http://www.scienceblogs.de/echolot/2009/05/unabhangige-forschung---interessenkonflikte-bei-jeder-dritten-krebsstudie.php
    ES GIBT VIEL MEHR WENN DU SUCHST



    Und habe ich dir nicht einen guten Link bereitgestellt, der aus der Feder von Physikern (nicht Pharmaabhängigen) stammt?

    Lesen hilft oft sehr weiter im Leben!

    "ich kann dir sagen das ich viele menschen gesehen habe die nach eine atlaskorrektur keine migräne mehr haben, menschen die 20 jahren alle mögliches probiert und gemacht haben ohne resultate!
    und jetzt sind sie migränefrei!
    hat sich jetzt die neurologische Erkrankung selber geheilt? "

    Welche Kopfschmerzen diese Personen auch hatten, sie hatten eben keine echte Migräne, sondern migräneartige Kopfschmerzen getriggert von Verspannungen (meinetwegen Fehlstellungen) im Nackenbereich. Dass es die gibt, habe ich ja nie abgestritten.
    Da du ja selbt immer wieder auf dein Forum verweist, dann lies doch selbst mal richtig nach:
    fast alle "Migräniker" dort hatten zugleich Probleme mit Nacken- und sonstigen Verspannungen, Spannungskopfschmerzen oder Kopfschmerzen, deren Symptome einer Migräne ähneln. Aber da ist fast keiner, der "nur" eine klassische Migräne hatte. Und wenn ich dort einen gefunden habe, so war er nicht geheilt, sondern die Anfälle waren zurückgegangen in Stärke und Häufigkeit.
    Und da ihr ja keine Diagnosen stellen könnt, glaubt ihr eben dem, was euch die Patienten erzählen.

    NACH 20 JAHRE MIGÄNE DIE LEUTE SIND FAST ALLE ZU ARZT ZU ARZT GEGANGEN UND SIE HABEN DUZZENDEN VON DIAGNOSE BEKOMMEN! SIE WERDEN SCHON WISSEN WAS SIE VON MIGRÄNE HABEN ODER?
    WAS LUSTIG IST DAS DER ARZT MACHT DER DIAGNOSE IN DENN DAS ER AM PATIENT FRAGT! UND OFT JEDE ARZT MACHT EINE ANDERE DIAGNOSE! DAS IST DIE REALITÄT! WAS BRINGT ETWAS DIAGNOSTIZIEREN WENN DER ARZT SO WIE SO KEINE LÖSUNG HAT UND ES NICHT HEILEN KANNST?

    Und die Patienten wiederum können es ja auch nicht überprüfen, weil ihr ihnen ja mehrmals deutlich macht, dass man den Atlas weder selbst fühlen kann noch angeblich in Röntgen- oder MRT-Aufnahmen nachweisen kann.
    Genial ausgedacht! Ich erfinde eine Fehlstellung und die dazu passende Methode und kein Mensch kann sie nachweisen...klasse. Nur mit dieser speziellen CT-Aufnahme, die aber auch kein Radiologe beherrscht, weil er angeblich nicht weiß, wie er sein Gerät einstellen muss... und natürlich wird kein Patient aus eigenem Geldbeutel sich so eine CT-Aufnahme anfertigen lassen, da das sehr teuer ist.
    GENIAL AUSGEDACHT? DAS IST DIE REALITÄT, DAS HAT NIEMAND AUSGEDACHT! DAS IST DIE RALITÄT! FRAG DEINEN ARZT ER WEISS DAS AUCH!

    CT AUFNAHME WERDEN VON DER KASSE BEZAHLT UND KOSTEN JE NACH DEM WO, CA 200€


    Übrigens: aus was für "technischen Gründen" müssen Frauen ungeschminkt kommen? Was soll denn der Quatsch?



    Katrin
Diese Diskussion wurde geschlossen.