Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Ständiger Kopfschmerz

Hallo ich bin zufällig über die Seite gestolpert und habe mir gedacht das ich hier gleich mal ,,wieder,, :( mein glück versuchen sollte.

Ich bin fast 17 Jahre alt und leide jetzt schon seit ca 1,5 Jahren an ständigen Kopfschmerzen. Zur Folge Hatte ich auch oft Schwindelanfälle. Letzen Jahres suchte ich etliche Ärzte auf die mich untersuchten MRT usw und anschließend herausfanden das ich eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung habe. Daraufhin wurde ich operiert auf Hoffnung das dann die Kopfschmerzen weg sind. Leider ohne Erfolg. Sie Sind immer noch da. Anschließend suchte ich wieder etliche Ärzte auf von Nervenarzt, HalsNasenOhrenarzt (Akupunktur), Heilpraktikerin, Augenarzt usw auf.. Jedoch wieder kein Erfolg. Bekam damals sämtliche Medikamente wie Ibuprofen usw.. am Ende hinaus sogar Medikamente ( in der Packungsbeilage stand bei Nebenwirkungen: Suizidgefahr) ab diesem Moment nahm ich keine MEdikamente mehr weil sie sowieso nicht wirken.

Der Kopfschmerz sitzt direkt an den Schläfen wie ein starker Druck und zieht sich über die Augen, auch manchmal richtung Hinterkopf. Meine Augen tun mir nach langer Zeit sehr weh. Wobei der Augenarzt nichts entdecken konnte. Ich habe wirklich jeden Tag 24 Stunden Kopfschmerzen & verliere langsam meine Hoffnung diese zu verliern.

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße Manu
«1

Kommentare

  • Hey Manu,

    ich kann sehr gut nachvollziehen, wie du dich fühlst! Ich bin 17 und habe jetzt auch seit einem guten Jahr Kopfschmerzen (http://www.kopfschmerzen.de/bbs/topic527-seit-einem-jahr-kopfschmerzen.html).
    Hast du denn weiterhin diese chronische Nasennebenhöhlenentzündung oder ist die vollständig weggegangen und nur die Kopfschmerzen sind "übrig" geblieben?
    Wie lange hattest du die Entzündung?
    Und wann wurdest du operiert?

    Liebe Grüße und Kopf hoch!
    Mona.
  • Hey Mona,

    ja deinen Beitrag habe ich schon durchgelesen :( .
    Nein die chronische Nasennebenhöhlenentzündung ist verheilt und nix mehr da es sind nur die Kopfschmerzen da. Wobei
    mir nachher ein Arzt gesagt hat das diese Kopfschmerzen nicht daher kamen.
    Die Entzündung hatte ich lange ein Arzt sagte es war kurz vorm Tumor in der Nasennebenhöle. Ich wurde im Februar 09 operiert.

    Liebe Grüße Manu
  • warum schreibt den keiner mehr zurück? ich wäre wirklich sehr dankbar wenn ihr antworten würdet

    lg manu
  • Hey Manu,
    sorry, ich war die letzten Tage nicht da. ;)
    Wie hat der Arzt denn begründet, dass die Kopfschmerzen nicht von der Entzündung kamen?
    Sind die Kopfschmerzen nie weg? Können Schmerztabletten wenigstens die Schmerzen lindern?
    Hast du ICQ? Wenn du möchtest, kannst du mich mal hinzufügen: 318-289-270.
    Grüße,
    Mona.
  • Hallo, habe jahrzehnte Kopfschmerzen gehabt und hab das jetzt ganz gut im Griff. D.h. ca 1 mal die Woche Kopfschmerzen, weil ich mich irgendwie verspanne/stresse. das ist ein großer Erfolg.
    Meine Empfehlung : manualtherapie zur Lockerung des Nackens und systematische Veränderung der Haltung des Nackens (langziehen , um das Quetschen zu vermeiden) Diese Haltungsveränderung immer mehr in den Alltag integrieren.Wenn der Spannungskopfschmerz nach rechts wandert und zur Migräne wird, nehme ich ein Triptan, (summatriptan)Achtung immer zusammen mit 5 Tropfen Paspertintropfen für den magen, sonst wirkts bei Übelkeit nicht.
    Bei eindeutigem schweren Spannungskopfschmer ist mein geheimtip: 25 Tropfen Novalgin plus ein Talvosilen forte Zäpfchen, feuchte heisse Tücher in den Nacken, absolute Ruhe
    viel Erfolg Euch allen!!!!
  • Hallo ihr lieben,

    habe mir mal euren ganzen Beiträge durchgelesen.
    Ich leide jetzt seid gut 2 Wochen an dauer Kopfschmerz, sowie Schwindel und Übelkeit.
    Habe jedoch nichts mit den Nasennebenhöhlen, genauso keine Verspannungen usw.
    Kamen plötzlich und wollen nicht mehr verschwinden.
    Muss Metformin nehmen wegen Diabetis, da sagt aber mein Arzt, dass dies keine Nebenwirkungen sein können.
    Habe natürlich jetzt Angst, dass es ein Gehirntumor sein könnte!!

    Könnt ihr mir vielleicht mal einen Tip geben??

    Lg
    Steffi
  • Schwabin schrieb:
    Ich leide jetzt seid gut 2 Wochen an dauer Kopfschmerz, sowie Schwindel und Übelkeit.

    Muss Metformin nehmen wegen Diabetis, da sagt aber mein Arzt, dass dies keine Nebenwirkungen sein können.
    Habe natürlich jetzt Angst, dass es ein Gehirntumor sein könnte!!

    Hallo,

    warum gleich auf einen Gehirntumor tippen? Das ist meist die seltenste Diagnose...
    Hingegen kommen Kopfschmerzen bei Diabetikern wesentlich häufiger vor als bei gesunden Personen.
    Evtl. bist du schlecht eingestellt - Blutzuckerschwankungen sind typische Kopfschmerzauslöser, auch Schwindel und Übelkeit passt dazu.
    Ich würde das mal beim Arzt kontrollieren lassen.

    Weitere Möglichkeiten: ein Infekt, nächtliches Zähneknirschen, Verspannungen, vegetative Beschwerden, Sehschwäche...
    es ist also mühsam, hier zu spekulieren; besprich das mit deinem Arzt, wenn die Beschwerden nicht besser werden.

    Alles Gute
    Katrin
    ("Leben mit Migräne und Kopfschmerzen")
  • Hi,

    ich habe seit bald vier Jahren dauerhafte Kopfschmerzen und ich bin total hilflos, weil es keine wirkliche Diagnose ist, außer, dass es eventuell von der Hüfte kommt.
    Aber ich wollte eigentlich wegen der entzündeten Nebenhöhle mal nachfragen, da ich auch gelegentlich Schmerzen in den Nebenhöhlen habe. Vor drei Jahren wurde auch ein MRT gemacht,a uf welchem entzündete Nebenhöhlen zu sehen waren. Allerdings hat sich dieses Bild nie ein HNO-Arzt angesehen. Allerdings leide ich auch unter Hausstauballergie, wobei Nasennebenhöhlenentzündungen ja keine Besonderheit wären.

    Über eine Antwort oder einen hilfreichen Tipp würde ich mich sehr freuen =)

    Liebe Grüße
    Mareike
  • Hallo an Alle,
    seit ich die Seite akupunkturantworten.de kenne, finde ich fast alle Antworten auf meine Fragen. Einfach dort mal durchsuchen und evtl. einen Arzt für alternative Heilmethoden anfragen. Ein heißer Tipp, wenn Euch Wärme gut tut könnt Ihr von dort aus einen kostenlosen heilwärmer24h - per Mail - anfordern. Der kommt tatsächlich prombt und ohne irgendwelche Aufdringlichkeiten.
    Ich hatte im letzten Jahr eine Kopfgrippe und habe mir den Heilwärmer um den Kopf gebunden. Das war total gut und die Grippe in 2 Tagen weg.
    Bis dann
  • buchenholz schrieb:
    Hallo an Alle,
    seit ich die Seite akupunkturantworten.de kenne,...

    @buchenholz: Bitte keine gleichlautenden Beiträge in mehrere Themen einstreuen. Falls es inhaltlich passt, können Sie auf Ihren vorherigen Beitrag verlinken.

    Danke,
    der Administrator (Rainer)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.