Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Geräusche im Kopf

Seit 2 Jahren leide ich unter diesem Zustand mit Übelkeit. Wem geht es auch so? Möchte mich gerne austauschen.
Freue mich über Kontakte

Kommentare

  • Hallo Korni, wenn Du auf dieser Seite (Kopfschmerzen, andere) ganz unten nachschaust findest Du Diskussionen mit Deiner Problematik unter Schwirren und Geräusche im Kopf.Ich kenne aber solche Geräusche auch im Kopf meistens aber in den Ohren wenn meine Migräne kommt ganz doll . Seit einem Monat nehme ich Antidepressiva zur Provilaxe ein und die Geräusche sind genauso wie die Migräne fast weg.Was hast Du schon dagegen unternommen? Ausdauersport und Magnesium ist auch gut oder Gingko. Warst Du schon mal beim Neurologen oder HNO Arzt? Wenn nicht würde ich Dir raten das nachzuholen. Ich wünsche dir gute Besserung. L. G. Maja
  • Hallo Korni, wenn Du auf dieser Seite (Kopfschmerzen, andere) ganz unten nachschaust findest Du Diskussionen mit Deiner Problematik unter Schwirren und Geräusche im Kopf.Ich kenne aber solche Geräusche auch im Kopf meistens aber in den Ohren wenn meine Migräne kommt ganz doll . Seit einem Monat nehme ich Antidepressiva zur Provilaxe ein und die Geräusche sind genauso wie die Migräne fast weg.Was hast Du schon dagegen unternommen? Ausdauersport und Magnesium ist auch gut oder Gingko. Warst Du schon mal beim Neurologen oder HNO Arzt? Wenn nicht würde ich Dir raten das nachzuholen. Ich wünsche dir gute Besserung. L. G. Maja
  • Hallo Maja,
    vielen Dank für Deine Informationen. Leider habe ich diese Diskussionsrunde übersehen.
    Ich habe alle alle ärztlichen Untersuchungen bereits hinter mir. Jedoch ohne Bufund. Eigentlich gut. Aber das löst leider mein Problem nicht.
    Viele Grüße
  • Hallo Maja,
    vielen Dank für Deine Informationen. Leider habe ich diese Diskussionsrunde übersehen.
    Ich habe alle alle ärztlichen Untersuchungen bereits hinter mir. Jedoch ohne Bufund. Eigentlich gut. Aber das löst leider mein Problem nicht.
    Viele Grüße
  • Hallo korni, vielleicht solltest Du nochmal zu einem anderen Arzt gehen möglicherweise hast Du den richtigen Arzt noch nicht gefunden,weil Du hast Recht irgendwas muss ja hinter den Beschwerden stecken.Blutdruckprobleme können auch solche Beschwerden verursachen oder Durchblutungsstörungen. Sonst fällt mir auch nichts mehr ein .Ich wünsche Dir alles gute . L. G. Maja
  • Hallo, bin neu im Forum. Ich kenne es gut mit diesem schrecklichen Rauschen im Kopf. Habe ine chronische Borreliose und Chlamydiose. Immer wenn ein schlimmer Schub kommt, wird das Rauschen uneträglich. Nach meiner ersten Langzeit-Antibiotika-Infusionstherapie waren alle Geräusche weg. Wie schön. Leider kamen sie wieder nach 7 Jahren zusammen mit dem nächsten Borrelioseschub. Jetzt habe ich es wieder. Werde schier wahnsinnig, da das ganze nun auch noch mit Angstzuständen verbunden ist. Gehe am Montag zu meinem Borreliosearzt und werde mir für 30 Tage wieder Antibiotika-Infusionen geben lassen. Ich habe unter anderem auch eine Neuroborreliose, welche diese Flirren und Rauschen macht. Mein Doc sagte mir, das wären die entzündeten Nerven.

    Liebe Grüße

    cleola
  • Hallo , bin neu hier. Ich habe ein ständiges Rauschen in kopf oder Ohr. Wenn ich zur Ruhe komme ist es erst weg und beim Schlafen wird es extrem.Hinzu kommt noch ein brummen vermute auch kopf oder ohr .Kann es nicht richtig zuordnen. HWS hab ich auch
    Liebe Grüße
    Antje
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.