Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Kopfschmerzen einseitig

Hallo,
Mein Name ist Patrick und ich bin 19 Jahre alt.

Vor 2 Wochen ist mir aufgefallen, dass der obere Bereich meines Auges und der rechte Bereich meines Kopfes berührungsempfindlichen ist.

Bei Berührung tritt ein leichter Schmerz (vergleichbar mit Haarwurzelkatahr) auf. Nach öfteren anfassen verschwindet der Schmerz. Nach ca 5 Minuten sind die Stellen dann wieder so berührungsempfindliche wie zuvor.

Dazu kommt, dass ich nur in der rechten Kopfhälfte Kopfschmerzen habe ( eher stechend) ca 3 Stunden am Tag. Danach kaum schmerzen. Verstärkt werden diese schmerzen durch Anstrengung ( zb. Husten, lachen) oder auch durch Licht ( aber nur kurz wenn ich zb Richtung Sonne schaue)
Auf einer Skala von 1 bis 10 würde ich den Schmerz als 5 einstufen.

Spannungskopfschmerzen hätte ich ausgeschlossen weil ich eben auch noch berührungsempfindliche Kopfhaut habe

Clusterkopfschmerzen habe ich auch ausgeschlossen weil es nicht sehr schmerzhaft ist.

Ich habe keine Sehstörungen, keinen Schwindel und auch keine Übelkeit.



Mir macht das echt Angst und ich weiß nicht weiter :(
Hat jemand von euch eine Idee?



Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.