Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Seit 4 Monaten chronische Kopfschmerzen und starke Konzentrationsstörung/verminderte Hirnleistung

bearbeitet 14. April in Spannungskopfschmerzen

Hallo Community,

Bin erst 17 (männlich) und leide seit ca.4 Monaten nach einer Menge familiärem und schulischem Stress an chronischen Kopfschmerzen. Die Schmerzen befinden sich größtenteils hinter der Stirn und an der Kopfdecke. Sie sind den ganzen Tag über dauerhaft vorhanden und werden, wenn ich mich auf etwas konzentrieren muss stärker (z.B.Schulaufgaben). Alle gängigen Schmerzmittel (Ibuprofen, Paracetamol usw.)zeigten keine Wirkung.Meine Konzentration und Denkleistung sind extrem geschwächt, sodass ich zurzeit nicht in der Lage bin die Aufgaben der Schule zu erledigen und nicht einmal länger als 10 Minuten lesen kann. Alleine das schreiben dieses Textes ist für mich eine Herausforderung.

Ich war schon öfters beim Hausarzt und einmal beim Radiologen im MRT. Es könnte keine körperliche Ursache festgestellt werden, der Hausartzt meint es wäre alles psychosomatisch. Deswegen war ich auch nie bei einer genaueren neurologischen Untersuchung. Ich selbst habe allerdings die Probleme mit der Familie gelöst und nicht das Gefühl, depressiv oder ähnliches zu sein.(mein näheres Umfeld auch nicht).Ich merke nur, dass meine geistige Leistungsfähigkeit stark eingeschränkt ist und dazu leide ich unter permananten Kopfschmerzen.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht oder Tipps, die helfen können?

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.