Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Seit 5 Jahren phasenweise Kopfschmerzen

Hallo Zusammen,

was soll ich sagen. Ich bin 23, weiblich und kämpfe nun seit gut 5 -6 Jahren gegen merkwürdige Kopfschmerzen im Hinterkopf und nur rechtsseitig. Ich hatte bereits 2 Schädel Mrt‘s und 2 HWS Mrt‘s. Der Befund: Im Kopf nichts, in der HWS eine angeblich abgeheilte Myelitis (Entzündung des Knochenmarks). Woher das ganze kommt wurde nie herausgefunden bzw. auch nicht wirklich untersucht. Ob davon diese komischen Kopfschmerzen kommen weiß ich nicht, ich gehe aber davon aus. Neben den stechend bis dumpf-/ drückenden Kopfschmerzen, habe ich auch ab und an Geschichtsschmerzen im Wangenbereich rechtsseitig als auch Schmerzen am rechten Auge während der Kopfschmerzen. Ich hatte bereits Lähmungserscheinungen in der Hand, Gesicht etc. als auch Kribbeln in den Händen und Füßen.

Das komische ist, die Kopfschmerzen habe ich immer Phasenweise ( 6-7 Monatsabstand) und wenn sie da sind dann Stark. Was mir hilft sind Ibuprofen 600 für kurze Zeit und Ruhe, aber so wirklich weg sind sie nie. Die Phase geht meistens 1-2 Monate, wobei es mir mal besser mal schlechter geht.

Hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht, bzw. hat Tipps gegen solche Kopfschmerzen?

Ich werde im September das weiter abklären lassen, bis dahin muss ich durchhalten.

Meine Psyche leidet sehr darunter, ich bin labil und brauche viel halt meiner Mitmenschen. Ich weiß mir auch nicht mehr zu helfen was das Thema angeht, am liebsten wäre ich selber Neurologin um mir helfen zu können.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.