Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Migräne mit Aura, die sich verändert?

Guten Tag,

ich bin neu hier und möchte einmal meine Erfahrung schildern. Ich leide jetzt seit ca. 5 Jahren unter Migräne mit Aura. Anfangs hatte ich nur Sehstörung, ohne Kopfschmerz. Dann wurde die Aura aber immer stärker. Die Sehstörung wurde dann abgelöst durch ein Kribbeln in der linken Hand, gefolgt von einem Kribbeln der linken Gesichtshäflfte und dann kamen die Kopfschmerzen. Es ist alles im Krankenhaus abgeklärt worden, da wir bei den ersten Auraerscheinungen von einem Schlaganfall ausgingen. War es aber zum Glück nicht. Nun habe ich das große Glück, sehr selten einen Migräneanfall zu bekommen. Einen Trigger kann ich auch nicht wirklich ausmachen. Ich habe aber dennoch das Gefühl, dass die Aura sich verändert. Anfangs war es wie folgt: Sehstörung, die ging weg und es folge das Kribbeln in der Hand, gefolgt vom Kribbeln im Gesicht. Also so wie sie kamen, gingen sie auch. Nun hatte ich gestern nach 1 1/2 Jahren erneut eine Migräneattacke. Zuerst wieder die Sehstörungen. Diese gingen dann kurzzeitig weg (bzw das Flimmern, der Verlust des Gesichtsfeldes an der Seite blieb), dann kamen die Kopfschmerzen und dann ging das Flimmern und die Zick Zacklinien wieder los. Ich bekam natürlich Panik, da ich es nicht einordnen konnte. Die Kopfschmerzen waren nun da, ich habe Ibu genommen und erst ca. 1 1/2 Stunden nach eintreten der ersten Sehstörung kam dann das bekannte Kribbeln in Hand und Gesicht. Das meine Aura sich immer mindestens über eine Stunde erstreckt kenne ich schon, ist aber ja auch etwas ungewöhnlich oder irre ich mich? Ich bin dankbar über jeden, der vllt ähnliche Erfahrungen macht. ich bekomme jedes Mal Panik. Mit den Kopfschmerzen kann ich tatsächlich leben. Mich beunruhigen diese Aura-Erscheinungen. Vielen Dank im Voraus schonmal für Antworten.


MfG


Laura

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.