Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Wieder 4 Wochen stechenden Schmerzen, Schwindel

 Hallo! Ich bin 32, Mama von 2 Kindern. Seid ich 16 bin habe ich Kopfschmerzen und oder Migräne mit und ohne Aura. Die Abstände sind unterschiedlich, 2 Wochen, 4 Wochen, 5 Wochen. Manchmal auch länger. Also ich kenne Kopfschmerund Migräne. Vor 4 Wochen hatte ich an einem Mittwoch starke Kopfschmerzen, anhaltend über Nacht und am nächsten Morgen auch. Daraufhin blieb ich von der arbeit zu Hause und bin zum Hausarzt, der gab mir eine Migränetablette, Triptane. Ich erzählte ihm auch, dass ich am Samstag mit Biontech meine 1. Corona Impfung erhalte und ob das eine Rolle spielt nun. Er verneinte. Nach der Impfung hatte ich keine Nebenwirkungen, außer einen schweren Arm. Kopfschmerzen hin und wieder, aber die hatte ich ja bereits schon vorher.. dann ging es los mit Stichen in den kopf, die aus dem nichts auftreten, schwindel kam dazu. Der Hausarzt hat meinen Blutdruck bemängelt, der etwas hoch sei und mir daraufhin Blutdrucktabletten verschrieben und regelmäßige Messungen zu machen. Eigentlich ist er immer optimal zu Hause bei den Messungen. Der schwindel, das stechen im kopf und ein unangenehmer Druck im Kopf blieben weiterhin. Zwischenzeitlich war mal 4 tage gar nichts zu spüren mir ging es gut. Jetzt, wieder ständiges stechen aus dem nichts, viel schwindel. Einmal musste ich auch brechen, letzten Freitag Abend. Auf Wunsch habe ich am Dienstag ein mrt, mich macht das alles verrückt, irgendwo her muss es ja kommen. Mein Nacken ist hin und wieder auch verspannt. Eine knirscherschiene trage ich jede Nacht. Ich kann an nichts mehr denken, außer ob ich einen hirntumor, ein aneurysma oder sonstiges habe. Ich weiß nicht was los ist mit mir.

Kommentare

  • Guten Abend, kennt jemand sowas, was ich beschrieben habe? Ich bin wirklich hilflos und habe keinen Rat mehr. Die Wartezeit bis zum MRT macht mich verrückt. Danke und liebe Grüße

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.