Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

Rauschen seit 8 Monaten im Kopf. Keiner Ursache gefunden. Erfahrungen?

Hallo zusammen,i

Mein n Vater (62) hat seit ca 8 Monaten ein Rauschen im Kopf. Was ihn den ganzen Tag über begleitet. (mal mehr, mal weniger). Am schlimmsten ist es immer nachts, da er vom Rauschen wach wird. Mittlerweile ist mein Vater echt schon verzweifelt. Da die Ärzte keine konkrete Ursache dafür finden. Sein Hausarzt hat ihn gründlich untersucht. Auch das MRT war unauffällig.Er wurde zum neurologen überwiesen.Dort wurde ihm ziemlich schnell ein Antidepressiva verschieben, da die neurologin auch keine Ursache feststellen konnte. (Hirnströme wurden auch gemessen).Bei dem Antidepressiva ist mein Vater ein bisschen Vorsicht und möchte sich lieber nochmal ein weiteren Rat einholen. (Ich persönlich halte überhaupt nichts von Antidepressiva).

Letzte Woche hatte er sein letzten Termin beim Osteopath.Nach den Behandlungen ging es ihm immer für ein paar stunden besser. Das Geräusch kam aber immer zurück.

Mein Vater ist seit über 35 Jahren Berufskraftfahrer. Der Osteopath vermutete sehr stark, das die beschwerten daher kommen. (stundenlang sitzen).

Zurzeit geht mein Vater regelmäßig zur Akupunktur und fängt ab nächste Woche eine Entspannungstherapie an. (Wir hoffen natürlich mit Erfolg). 

Gibt es hier vielleicht jemanden, der die Beschwerden auch hatte bzw hat? 

Über Tipps und Erfahrungen würde ich mich sehr freuen. 

Liebe Grüße 

Kommentare

  • Hallo, ich bin neu im Forum und habe seit 6 Monaten dasselbe Problem. Ärzte meinen dass es sich hierbei um keinen klassischen Tinnitus handelt, eher nervliche Überreizung. Ich habe vieles ausprobiert: Osteopathie, Physiotherapie, EMDR Therapie. Meine Vermutung ist, dass es Sertralin bei mir ausgelöst hat. Nach Absetzen ist es leiser geworden aber leider noch nicht weg. Ich versuche jetzt mit Akkupunktur. Besteht bei Ihrem Vater das Problem noch immer? Oder gab es zwischenzeitlich eine Verbesserung? Wenn ja wäre spannend wodurch?

  • Hallo zusammen, ich bin gerade neu hier. Suche schon länger nach der Ursache meines Kopfrauschens. Bei mir sind es genau die gleichen Symptome, und der Gang zum Hausarzt, Kardiologie dann MRT und im Juni habe ich den Neurologentermin. Ich bin mal gespannt.. Bei mir traten die Beschwerden knapp 6Wochen nach der Jonson& Jonsonimpfung auf und halten bis heute an. Mal mehr mal weniger.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.