Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

OFT UNERKANNT - mögliche Ursache für chronische Kopfschmerzen

An alle, die unter chronischen Kopfschmerzen leiden, mit Druck an den vorderen Schläfen, im oberen Gesichtsbereich, über den Augen oder hinter den Augen:

Die Augen können sehr oft eine Ursache für die genannten Probleme darstellen.

Schon eine leichte umkorrigierte Sehschwäche kann bei Menschen, die viel vorm Bildschirm arbeiten, zu Kopfschmerzen führen.

Schlimmer wird es allerdings, wenn zusätzlich noch ein VERSTECKTES SCHIELEN vorhanden ist.

Beim versteckten Schielen stehen die Augen in der Ruheposition nicht parallel zueinander, diese Fehlstellung muss dann von den Augenmuskeln durch einen permanente Anspannung korrigiert werden. Diese permanente Anspannung der Augenmuskeln kann dann zu ERHEBLICHEN KOPFSCHMERZEN führen.

Das VERSTECKTE SCHIELEN kann mit Hilfe von PRISMATISCHEN BRILLENGLÄSERN korrigiert werden.

Ich selbst bin Optikermeister, führe diese Tests seit 15 Jahren durch und habe schon hunderte Kunden von chronischen Kopfschmerzen befreien können. 

Leider ist dies etwas, das bei Ärzten bzw. sogar Augenärzten weitgehend unbekannt ist, bzw. besitzen diese überwiegend wenig bis keine Kenntnisse und Kompetenzen in diesem Bereich.

Die Story "ich war schon bei allen Ärzten und Spezialisten aber keiner konnte mir helfen", habe ich schon oft mit anhören müssen, daher möchte ich hier diesen Tipp geben.

Allerdings, ganz wichtig: Bitte erwähnt beim Optiker dass ihr auch einen Test auf VERSTECKTES SCHIELEN machen wollt. Die Tests für verstecktes Schielen sind NICHT Bestandteil eines normalen Sehtests für eine neue Brille, da nur Optikermeister bzw. Optometristen diese Tests durchführen können.

Solch ein Sehtest kostet nicht viel und eine entsprechende Brille auch nicht, also lasst euch auf jeden Fall testen falls ihr entsprechende Beschwerden habt. 

bei Fragen dürft ihr mich gern kontaktieren

https://www.linkedin.com/in/mathias-belter-84127783/

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.