Herzlich Willkommen im Kopfschmerz-Forum und vielen Dank für Ihr Interesse sich auszutauschen. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass hier alle die Freiheit haben sollen, das anzusprechen, was sie bewegt; das Forum kann und soll aber nicht fachlichen Rat ersetzen, insbesondere nicht ärztlichen Rat. Forumsbeiträge werden nicht von einem Arzt überwacht, beantwortet oder berichtigt, sollte eine unrichtige Aussage auftreten. Versäumen Sie es daher nicht, bei entsprechenden Beschwerden persönlich ärztlichen Rat zu suchen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Diskussionen natürlich auch kritische Beiträge willkommen, jedoch halten Sie sich dabei bitte an die Netiquette.

schmerz in der linken kopfhälfte

Hallo zusammen!
Ich habe seit ca.14 Tagen kopfschmerzen-allerdings aussschließlich in der linken kopfhälfte!
angefangen hat alles mit einem stechenden schmerz beim husten!der punkt ist äußerlich zu ertasten, aber der eigentliche schmerz liegt tiefer im kopf!
auch bei schnellen kopfbewegungen(z.B beim Sport) spüre ich des öfteren diesen schmerz!
seit einigen Tagen habe ich nun einen ziehenden schmerz, der sich über einen großteil der li.kopfhälfte verteilt
(tw bis zur stirn)!
Ich glaube auch leichte gleichgewichtsstörungen u schwindelanfälle zu verspüren!
Blutdruck,Puls sind ganz normal....

Was könnte das sein?Hat jemand eine Idee?
Ich hatte vor ca3 Wochen eine Erkältung?Sind das noch Nachwirkungen?
Ich bin nun etwas verunsichert, da ich sehr intensiv Sport treibe(Angst vor Kopfbällen) und früher nie kopfschmerzen verspürt habe!
Vielen Dank!
«13

Kommentare

  • hallo hasche,
    ich habe seit einiger Zeit ähnliche Kopfschmerzen.
    Der Punkt ist bei mir auch am Kopf tastbar.
    Leider hast du auf deinen Beitrag keine Antworten
    bekommen! Sind die Kopfschmerzen inzwischen
    besser geworden u. bist du zwischenzeitlich evtl.
    beim Arzt gewesen?
    Ich bin auch sehr verunsichert, weil ich auch Sport
    treibe!

    LG
    sockenmolli62
  • leider sind die schmerzen immernoch vorhanden!Ich möchte demnächst einen Neurologen aufsuchen, da die Schmerzen nicht nachlassen!
    Die Beschreibungen von Marc in einem anderen Beitrag passen ebenfalls sehr gut auf mich!
  • hallo hasche,
    hatte heute noch einmal Zeit, ins Forum zu gehen
    und nach Beiträgen zu schauen. Bist du mit Deinen
    Beschwerden mittlerweile beim Neurologen gewesen
    oder haben sich die Beschwerden gebessert? Habe
    bei mir in der letzten Zeit einen ziemlich niedrigen
    Blutdruck (100/60), manchmal ist der obere Wert
    auch noch niedriger, festgestellt. Ob die Beschwerden
    evtl. auch daher kommen können?...keine Ahnung!
  • Hallo

    Ich habe die gleichen beschwerden wir aber bei mir ist es etwas extremer meine Linke Kopfhälfte fühlt sich an als würde sie gleich platzen wenn ich meinen kopf abtasten tue da ist nicht mein Blutdruck ist auch ganz normal.
    Ich zwar bei meine Hausarzt der hat ein paar Test gemacht und meinte ich solle mir keine sorgen machen weil ich einen verdacht geäußert habe ob ich ein Hirntumor habe erm meinte die anzeichen für einen Hirntumor währen nicht da aber Trotzdem werde ich einen Neurologen aufsuchen um mein Gewissen zu erleichtern. Ich halte die kopfschmerzen einfach nicht aus. Morgens wenn ich auf stehe sind Kopfschmerzen nicht da wenn ich bei der Arbeit sitze fangen sie an und meistens wenn ich wieder zu hause bin sind sie zwar noch da aber nicht mehr so doll.


    Kann mir jemand ein Paar tips geben


    liebe grüße mela_XTINA1985
  • Ich habe die Kopfschmerzen meist auf der rechten Seite. Es ist ein Punkt im oberen Nackenbereich, der ertastbar ist. Von dort zieht sich der Schmerz bis in die rechte Gesichtshälfte - es ist sogar eine Veränderung der Pupillen sichtbar, wenn ich Kopfschmerzen habe - dann habe ich ungleich geöffnete Pupillen. Zur Zeit leide ich sehr wenig an Kopfschmerzen. Ich denke mal das kommt daher, daß ich sehr viel im Garten arbeite. Im Garten ist man ja meist in gebückter Haltung und die Wirbelsäule wird stark nach vorn gebogen. Das bringt wohl eine Entlastung. Mir wurde auch schon gesagt, daß mein extrem aufrechter Gang nicht so gut ist. (Bauch rein und Brust raus - wie es mir immer eingetrichtert wurde.) So versuche ich jetzt eben, wenn es nicht so wichtig ist und mich niemand weiter sieht, mal etwas schludriger zu laufen, hängende Schultern und krumm.
    Vielleicht ist das irgendein Ansatz - jedenfalls ist es eine Beobachtung von mir.

    mela_XTINA1985 - ich habe auch schon immer eine sitzende Arbeit -20 Jahre- es ist auf alle Fälle nicht gut 8 Stunden vor dem Bildschirm zu hocken, wie ich es als Buchhalterin tue. Vermutlich tut Dir das Sitzen gar nicht gut - hast Du wenigstens mal geschaut, ob Du "gesund" sitzt? Damit meine ich - Sitzhaltung, Beine, Rücken und vor allen Dingen Kopf!
  • Hallo,
    genau was ihr beschreibt hab ich nun auch shcon seit guten 2 Wochen. Zuvor hat ich auch eine Erkältung auf die ich eig getippt hatte...
    Bei mir sind die Schmerzen zwar auf der rechten seite aber es hat auch hinten beim Husten angefangen und nun sind sie vorgewandert. War auch schon beim HNO beim Neurologen (CT) und komme gerade vom Augenarzt.... Nun hab ich dann bald schon alles durch...
    Würd mich super freuen wenn irgendwer doch noch eine Idee hätte.
    Lg
  • Immer wenn ich hier die Beiträge lesen sage ich mir in Gedanken - scheiße! (sorry für den Ausdruck) Hier schreiben so viele verzweifelte Menschen die immer mehr am Ende sind wegen der Kopfschmerzen und keiner weiß wirklich Rat. Ich hatte gestern auch wieder einen schlimmen Kopfschmerzanfall, es hat eine Weile gedauert bis die Schmerztablette gewirkt hat. Dabei war ich vorher im Wald und habe dort Heidelbeeren gepflückt. Ich hatte wirklich gehofft, daß die Schmerzen von der Waldluft weg gehen oder wenigstens besser würden - Pustekuchen!
  • Hallo alle zusammen ich leide auch unter höllischen kopfschmerzen. Ich hab aber nur auf der linken kopfhälfte wenn ich mich bewege stärken sich die kopfschmerzen mir kommt es vor als sei da was drin (im ernst) ich habe auch häufig druck im kopf. Ich hoffe das es NUR kopfschmerzen sind.





    PS: es gibt über 37 kopfschmerz arten von daher ;)
  • Speziell für linksseitigen Kopfschmerz nehme ich Globoli Spigelia D4. Bei starken Schmerzen alle 10 min. 5 Stück und später nur noch alle Stunde 5 Stück. Bei mir lassen die starken Schmerzen nach ca. 1 Stunde merklich nach und nach ca. 2 Stunden ist der Schmerzgrad von 7 auf 2 zurückgegangen. Natürlich ist der Erfolg nicht bei allen Menschen der gleiche. Aber einen Versuch ist es auf alle Fälle wert und kostet nur ca. € 6.- (Internetapotheke) für 10 Gramm Globoli.
    Viele Grüße felimax
  • Also ich habe auch Kopfschmerzen auf der linken Seite allerdings zieht es sich bei mir von Kiefer bis hoch zur Stirn. Ich treibe auch intensiv Sport und hab auch einen leichten Schnupfen. Aber ich glaube daran liegt es nicht, da ich so etwas noch nie hatte.

    LG Schneeflocke
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Es sieht so aus als wärst du neu hier. Wenn du teilnehmen möchtest, wähle eine der folgenden Optionen: