Hilfe aus der Apotheke – Kopfschmerzen mit Selbstmedikation bekämpfen

In der Apotheke können Sie zahlreiche Medikamente rezeptfrei erwerben, die sich zur Selbstmedikation von Kopfschmerzen und Migräne eignen. Die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) spricht im Bereich der Selbstmedikation folgende Empfehlung aus: Selbstmedikation von Spannungskopfschmerzen und Migräneattacken
→ Mittel der 1. Wahl: Kombination aus Acetylsalicylsäure, Paracetamol und Coffein (z.B. in Thomapyrin®)

Unsere Empfehlung: Das Kombinationspräparat Thomapyrin®

Thomapyrin® CLASSIC –
Schnell bei leichten bis mäßig starken Kopfschmerzen.

Thomapyrin® INTENSIV –
Schnell bei Migräne und intensiven Spannungskopfschmerzen.

Das Besondere an Thomapyrin®: Durch die ideale Kombination der drei Wirkstoffe, ASS, Paracetamol und Coffein kann die Dosis der Einzelwirkstoffe möglichst gering gehalten werden, was es besonders gut verträglich macht. Die Wirkstoffe verstärken sich gegenseitig in ihrer Wirkung und das enthaltene Coffein beschleunigt das Ganze nochmal um bis zu 70%.

Weitere Informationen zu Thomapyrin®, seiner Wirkung, Anwendung und Dosierung können Sie nachlesen unter www.thomapyrin.de.

Um die Schmerzen mit frei verkäuflichen Schmerzmitteln, auch Analgetika genannt, behandeln zu können, gilt es jedoch zu beachten, dass die Schmerzen nur ab und an auftreten. Wenn Sie beispielsweise häufiger als 10 Tage im Monat unter Kopfschmerzen leiden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Heutzutage gibt es zahlreiche Schmerzmittel zur Behandlung von Kopfschmerzen und Migräne, detailliertere Informationen finden Sie ebenfalls unter unserer Rubrik Therapie.


© Sanofi-Aventis Deutschland GmbH. 2010–2017, Alle Rechte vorbehalten.