Mit progressiver Muskelentspannung nach Jacobson gegen Kopfschmerzen – diese 7 Übungen helfen

Bei der progressiven Muskelrelaxation des Mediziners Edmund Jacobson werden einzelne Körperbereiche zunächst angespannt und dann bewusst wieder entspannt. Dabei achtet man sorgfältig auf die Empfindungen, die an den Muskeln zu spüren sind. Wer regelmäßig übt, kann so seine Muskelspannung deutlich unter das normale Niveau senken – jederzeit und überall. So haben Kopfschmerz und Migräne schlechte Chancen.

1. Hand
Nehmen Sie im Liegen eine entspannte Haltung ein. Schließen Sie die Augen und achten Sie auf Ihren Atem. Lenken Sie die Aufmerksamkeit auf Ihren dominanten Arm (z. B. rechts bei Rechtshändern). Die Hand zur Faust ballen. Die Anspannung bewusst wahrnehmen und für ca. 5 Sekunden halten. Lockerlassen. Wie fühlt sich die Hand jetzt an? Dann den Arm wechseln.


2. Unterarm
Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit nun zu den Armen. Beide Unterarme anspannen, indem die flachen Hände auf den Boden gedrückt werden. Spannung 5 Sekunden halten, dann wieder lösen.


3. Gesicht
Richten Sie die Wahrnehmung auf Ihr Gesicht. Den Unterkiefer entspannt und locker lassen, dann die Zunge fest gegen den Gaumen drücken. Gleichzeitig Zähne und Lippen aufeinanderpressen, die Nase rümpfen und die Augen zusammenkneifen. Nach 5 Sekunden die Anspannung wieder lösen.


4. Kopf
Den Kopf etwas einziehen und den Hinterkopf 5 Sekunden gegen den Boden drücken. Danach entspannen.


5. Schultern
Nehmen Sie nun ganz bewusst wahr, wie die Schultern auf dem Boden aufliegen. Dann die Schultern anspannen und in Richtung Ohren ziehen. 5 Sekunden halten und wieder lockerlassen.


6. Brust
Tief einatmen, den Atem kurz halten und dabei die Brustmuskulatur anspannen. Nach 5 Sekunden loslassen. Was spüren sie?


7. Beine
Die Füße auf den Boden stellen und die Oberschenkel gegen einen gedachten Widerstand nach außen drücken. Die Spannung 5 Sekunden halten, dann wieder lösen.


Anschließend noch einen Augenblick ruhig liegen bleiben. Atmen Sie bewusst und achten Sie darauf, wie entspannt sich der Körper jetzt anfühlt.

Progressive Muskelentspannung – so geht’s!

Aufmerksamkeit auf die jeweilige Körperregion lenken

  • Muskeln anspannen
  • Spannung kurz halten (ca. 5–10 Sek.), dabei weiteratmen
  • Mit dem Ausatmen Spannung lösen und entspannen (45–60 Sek.)
Lesen Sie hier mehr zu Kopfschmerzen vorbeugen :
  • Kopfschmerzen vorbeugen: Hilfreiche Tipps für Betroffene 

    Kopfschmerzen vorbeugen ist vor allem dann leicht, wenn wir die Ursachen kennen. Häufige Auslöser und was am besten hilft - hier erfahren Sie mehr.

  • Tai-Chi: 8 Übungen gegen Kopfschmerzen 

    Dass bei Kopfschmerzen Tai-Chi hilft, haben Forscher nun bewiesen. Informationen zur Studie sowie 8 einfache Tai-Chi Übungen für zwischendurch finden Sie hier.

  • Yoga: Vier Übungen und Atmen gegen Kopfschmerzen 

    Kopfschmerzen? Diese vier entspannenden Yoga-Übungen und richtiges Atmen helfen, Kopfschmerzen zu lindern und vorzubeugen.

Das könnte Sie auch interessieren
Wirkstoffe
Schmerzmittel im Check
Kopfschmerzen mit Coffein bremsen
Kombinationspräparate
Hausmittel gegen Kopfschmerzen
Akupunktur als Heilmethode

© Sanofi-Aventis Deutschland GmbH. 2010–2017, Alle Rechte vorbehalten.