Forscher raten zu anderem Umgang mit Kopfschmerzen-Triggern

Bloß kein Stress, lautet das Motto

Bei Migräne und Kopfschmerzen sollen mögliche Trigger vermieden werden. So lautete die klinische Empfehlung jedenfalls bisher. Betroffene bemühen sich deshalb, auf verdächtige Lebensmittel wie reifen Käse oder Rotwein zu verzichten, meiden starke körperliche Anstrengung oder helles Licht. Doch könnte bei Kopfschmerzen die Vermeidung von Triggern der falsche Weg sein? Jüngste Untersuchungen deuten darauf hin. Denn das Vermeidungsverhalten kann zusätzlich Stress erzeugen und die Lebensqualität dadurch erheblich einschränken. Prof. Paul Martin von der Griffith University in Australien rät Geplagten von Kopfschmerzen nun, Trigger zu bewältigen statt zu vermeiden.1,2 Denn die Empfindlichkeit gegenüber einem Trigger verringert sich nachweislich, wenn Betroffene diesem länger ausgesetzt sind. Außerdem werden Patienten schneller wieder sozial und körperlich aktiv, wenn sie sich mit ihrem Schmerz auseinandersetzen, so der Experte. Wer mit Ängsten und Vermeidung reagiert, entwickelt hingegen häufiger chronische Schmerzen.

Kopfschmerz-Trigger oder nicht?

In eine ähnliche Richtung führt auch eine kleine Studie des Dänischen Kopfschmerzzentrums in Glostrup.3 Hier wurden 27 Patienten mit Migräne-Kopfschmerzen gezielt Triggern ausgesetzt. Lichtreize und intensives Joggen sollten bei ihnen eine Attacke auslösen. Doch nur bei drei Probanden setzte durch die Kombination beider Trigger tatsächlich eine Migräne mit Aura ein. Drei erlebten eine Migräne ohne Aura. Lichtreize allein lösten gar keine Migräne aus. Die Folgerung der Forscher: Wenn ein vermeintlicher Trigger keine Migräne-Kopfschmerzen auslöst, muss dieser auch nicht gemieden werden. Deshalb sprechen sie sich für ein Umdenken in der Migränevorsorge und -therapie aus.

Bei Migräne-Kopfschmerzen ist Trigger-Management gefragt

Immer mehr Experten raten von einem reinen Vermeidungsverhalten ab. Betroffene von Migräne-Kopfschmerzen sollten ihre persönlichen Trigger zwar kennen, sich im Alltag aber nicht zu sehr darauf fixieren. Denn das sorgt für Stress und kann sich auch im Sinne einer selbsterfüllenden Prophezeiung ungünstig auswirken. Eine aktive Haltung ist in jedem Fall besser, um die Anzahl der Attacken zu reduzieren.

Schnelle Hilfe im Fall eines Anfalls

Nicht immer lassen sich Migräneattacken vermeiden. Es ist dann eine effektive Akuttherapie mit einem wirksamen und verträglichen Schmerzmittel gefragt. Um eine rasche Schmerzlinderung zu erreichen, sollte es rechtzeitig und in ausreichender Dosierung eingenommen werden.

1 Martin PR. Managing headache triggers: Think ‚coping’ not ‚avoidance’, Cephalalgia 2010; 30: 634–637
2 Martin PR, MacLeod C. Behavioral management of headache triggers: Avoidance of triggers is an inadequate strategy. Clin Psychol Rev 2009; 29: 483–495
3 Hougaard A et al. Provocation of migraine with aura using natural trigger factors. Neurology 2013; 80: 428–431

Lesen Sie hier mehr zu News & Tipps :
  • Aktuelles aus der Kopfschmerz und Migräne Forschung 

    Neuigkeiten und Aktuelles aus dem Bereich der Kopfschmerz und Migräne Forschung? Was Wissenschaftler entdeckt haben und Experten empfehlen, erfahren Sie hier.

  • Kopfschmerzen beeinflussen die Konzentration – so behandelt man sie 

    Kopfschmerzen? Das ist keine Bagatelle. Sie können sogar die Konzentration beeinträchtigen! Welche Folgen Kopfschmerzen noch haben können und wie man sie behandelt, hier!

  • In der Nacht von Kopfschmerzen geweckt? – Koffein hilft 

    Oft treten Kopfschmerzen nachts oder morgens beim Erwachen auf. Warum Koffein dann helfen kann, erfahren Sie hier.

  • Kopfschmerzen loswerden – durch meditatives Laufen 

    Meditatives Laufen und bewusste Atmung können bei Kopfschmerzen vorbeugend und lindernd wirken. Warum das so ist und wie es funktioniert erfahren Sie hier.

  • Bei Kopfschmerzen hilft Koffein 

    Dass Coffein bei Kopfschmerzen helfen kann, hat nun auch die Wissenschaft belegt. Wie Coffein wirkt und warum es Schmerzen lindern kann erfahren Sie hier.

  • Kopfschmerzen oder Augenleiden? 

    Bei Kopfschmerzen im Augenbereich stellt sich die Frage nach der Ursache. Welche Erkrankungen es gibt, typische Symptome und was hilft. Hier mehr lesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Wie Ausdauersport Kopfschmerzen heilt – ein Interview
Kopfschmerzen-Podcasts mit Experten-Tipps
der schnelle Kopfschmerztest
Ihr persönliches Kopfschmerztagebuch
Apothekenfinder
Das Migräne-Radar - ein interaktives Forschungsprojekt
Schmerzklinik - Adressen und Tipps
Selbsthilfegruppen im Überblick

© Sanofi-Aventis Deutschland GmbH. 2010–2017, Alle Rechte vorbehalten.