Unsere Inhalte sind pharmazeutisch und medizinisch geprüft.

Forscher raten zu anderem Umgang mit Kopfschmerzen-Triggern

Bloß kein Stress, lautet das Motto

Bei Migräne und Kopfschmerzen sollen mögliche Trigger vermieden werden. So lautete die klinische Empfehlung jedenfalls bisher. Betroffene bemühen sich deshalb, auf verdächtige Lebensmittel wie reifen Käse oder Rotwein zu verzichten, meiden starke körperliche Anstrengung oder helles Licht. Doch könnte bei Kopfschmerzen die Vermeidung von Triggern der falsche Weg sein? Jüngste Untersuchungen deuten darauf hin. Denn das Vermeidungsverhalten kann zusätzlich Stress erzeugen und die Lebensqualität dadurch erheblich einschränken. Prof. Paul Martin von der Griffith University in Australien rät Geplagten von Kopfschmerzen nun, Trigger zu bewältigen statt zu vermeiden.1,2 Denn die Empfindlichkeit gegenüber einem Trigger verringert sich nachweislich, wenn Betroffene diesem länger ausgesetzt sind. Außerdem werden Patienten schneller wieder sozial und körperlich aktiv, wenn sie sich mit ihrem Schmerz auseinandersetzen. Wer mit Ängsten und Vermeidung reagiert, entwickelt hingegen häufiger chronische Schmerzen.

Kopfschmerz-Trigger oder nicht?

In eine ähnliche Richtung führt auch eine kleine Studie des Dänischen Kopfschmerzzentrums in Glostrup.3 Hier wurden 27 Patienten mit Migräne-Kopfschmerzen gezielt Triggern ausgesetzt. Lichtreize und intensives Joggen sollten bei ihnen eine Attacke auslösen. Doch nur bei drei Probanden setzte durch die Kombination beider Trigger tatsächlich eine Migräne mit Aura ein. Drei erlebten eine Migräne ohne Aura. Lichtreize allein lösten gar keine Migräne aus. Die Folgerung der Forscher: Wenn ein vermeintlicher Trigger keine Migräne-Kopfschmerzen auslöst, muss dieser auch nicht gemieden werden. Deshalb sprechen sie sich für ein Umdenken in der Migränevorsorge und -therapie aus.

Bei Migräne-Kopfschmerzen ist Trigger-Management gefragt

Immer mehr Experten raten von einem reinen Vermeidungsverhalten ab. Betroffene von Migräne-Kopfschmerzen sollten ihre persönlichen Trigger zwar kennen, sich im Alltag aber nicht zu sehr darauf fixieren. Denn das sorgt für Stress und kann sich auch im Sinne einer selbsterfüllenden Prophezeiung ungünstig auswirken. Eine aktive Haltung ist in jedem Fall besser, um die Anzahl der Attacken zu reduzieren.

Schnelle Hilfe im Fall eines Anfalls

Nicht immer lassen sich Migräneattacken vermeiden. Es ist dann eine effektive Akuttherapie mit einem wirksamen und verträglichen Schmerzmittel gefragt. Um eine rasche Schmerzlinderung zu erreichen, sollte es rechtzeitig und in ausreichender Dosierung eingenommen werden.

  • 1 Martin PR. Managing headache triggers: Think ‚coping’ not ‚avoidance’, Cephalalgia 2010; 30: 634–637
  • 2 Martin PR, MacLeod C. Behavioral management of headache triggers: Avoidance of triggers is an inadequate strategy. Clin Psychol Rev 2009; 29: 483–495
  • 3 Hougaard A et al. Provocation of migraine with aura using natural trigger factors. Neurology 2013; 80: 428–431
Lesen Sie hier mehr zu Vorbeugen :
  • Kopfschmerzen vorbeugen: Tipps & Tricks 

    Gesunde Ernährung, Stress vermeiden, viel Trinken, eine Zahnschiene - oft sind es einfache Maßnahmen, die Kopfweh vorbeugen können.

  • Kopfschmerzen loswerden – durch meditatives Laufen 

    Beim meditativen Laufen steht die Konzentration auf Atmung, Bewegung und die Umgebung im Vordergrund. Lesen Sie hier, warum das hilft.

  • Kopfschmerzen – ein Interview mit dem Experten 

    Was hilft bei Kopfschmerzen? Im Interview verrät Dr. Jansen warum Sport für Betroffene so wichtig ist. Hier mehr erfahren.

  • Tipps für Kopfschmerzpatienten im Herbst 

    Der Herbst setzt vielen Kopfschmerzgeplagten besonders zu. Woran das liegt und wie Sie gegensteuern können, erfahren Sie hier.

  • Fit in Kopfschmerzbewältigung? Machen Sie den Ampeltest! 

    Wie gehen Sie mit Stress um, wie wichtig sind Entspannung und Sport? Entdecken Sie Ihr persönliches Potential zur Schmerzbewältigung.

  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson gegen Kopfschmerzen 

    Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson hilft effektiv bei Kopfweh. Einfache Übungen, anschaulich mit Bildern erklärt.

  • Nackenverspannungen gezielt lösen: Mit 6 Übungen gegen Spannungskopfschmerzen 

    Probieren Sie diese Übungen bei Schulter- und Nackenverspannungen. Anschaulich bebildert und einfach erklärt.

  • Yoga für die Augen? Fünf einfache Augen-Übungen gegen Kopfschmerzen 

    Yoga für die Augen? Diese 5 Übungen unterstützen Sie, den Kopf zu entlasten und so dem Schmerz vorzubeugen. Überall und jederzeit!

  • 4 einfache Yoga-Übungen gegen Kopfschmerzen 

    Einfache Yoga-Übungen gegen Kopfschmerzen, anschaulich mit Bildern erklärt.

  • Tai-Chi: 8 Übungen gegen Kopfschmerzen 

    Studien belegen: Tai-Chi hilft bei Kopfschmerzen. Hier gibt's einen Tai-Chi Ablauf mit konkreten Bildern und genauer Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren
Ursachen für Kopfschmerzen im Überblick
Kopfschmerzen durch Ernährung
Kopfschmerzen durch Flüssigkeitsmangel
Meidienkonsum und Nackenverspannungen
Kopfschmerzen durch Stress
Wetterbedingte Kopfschmerzen
Druck im Kopf
Augen
Kopfschmerzen beim Bücken
Kopfschmerzen beim Husten

© 2022 A. Nattermann & Cie. GmbH. Alle Rechte vorbehalten.